THE LEGENDARY QUH-JAHRESRÜCKBLICK 2022 / PT. 4

Wohlan, heute der vierte Teil des QUH-Jahres-Rückblick auf 2022 mit den schönsten Erinnerungen aus über 400 Beiträgen, Meldungen, Videos und Geschichten aus der Gemeinde Berg. Und als Schmankerl gibt es die letzten drei Artikel heute überarbeitet ohne die Schreibfehlerhorde.

Im August ruht unsere Gemeinde meist etwas … diesmal rückten – wie auf der letzten Gemeinderatssitzung pünktlich verkündet –  die großen Kräne an https://quh-berg.de/sommerpolitik/. Die QUH installierte daraufhin eine Zeitrafferkamera, die jederzeit aktuell das Geschehen in der Baugrube (und für Auswärtige das Wetter in der Gemeinde) anzeigt. Zum Auftakt gab es gleich einmal ein Video mit dramatischen Wolkenbewegungen: https://quh-berg.de/wir-bauen-eine-neue-stadt/

Der Rathausbau am 27. September 2022 vom Nachmittag bis zur Morgendämmerung (das Video anklicken)

Ansonsten war es fast ein Sommer, wie er sein soll. Er begann mit einem Berger Dorffest, wie es sein soll https://quh-berg.de/ein-dorffest-wie-es-sein-soll/ und endete mit der turnusgemäßen Regentschaft der dritten Bürgermeisterin im alten Rathaus, wo man sich beständig um das neue kümmern musste:

Bergs derzeit einzige BürgermeisterIn am Schreibtisch – vor dem Bild von Hannelore Jüterbock

Fun facts: Dasselbe Zimmer sah vor zwei Jahren noch so …

Elke Link 2020 stellvertretend am Tisch des Bürgermeisters Rupert Steigenberger

 

… bei der Vertretung des letzten Bürgermeisters 2019 noch so …

Elke Link 2019  am Tisch des Bürgermeisters Rupert Monn

 

… und 2014 noch so aus:


Wer gießt eigentlich die Blumen? – Elke Link 2014 an ihrem ersten Arbeitstag in der Behörde

Aus den Ferien zurück veranstalteten die Feuerwehren in Berg und Höhenrain im September “lange Nächte” und brachten dabei manche Pfanne zur Exolosion.

Nicht daheim nachmachen: die Fettpfannenexplosion von Höhenrain

Das Thema “Heizen” wurde – angetrieben durch die Bürgerbeteiligung Berg und den den Nachhaltigkeitsausschuß zu einem wichtigen politischen Zukunftsthema. Wo können Nahwärmenetze entstehen? https://quh-berg.de/wie-heizen-projekte-in-berg/ Vor allem in Bachhausen scheint ein solches Projekt realisierbar zu sein: https://quh-berg.de/auf-zur-hackschnitzeljagd-das-nahwaermenetz-in-bachhausen/

Ein, zwei viele Nahwärmenetze. Hier Bachhausen (Foto: Guido Bröer)

Im Oktober bewährte es sich, dass der QUH-Blog in der C***-Zeit zum zentralen Veranstaltungskalender geworden war. An manchen Wochenenden kamen wir mit Veranstaltungshinweisen kaum hinterher: https://quh-berg.de/der-lange-samstag/… und auch die Fußballberichterstattung wurde reichlich gepflegt, auch wenn die Mannschaften des MTV und des FSV nicht unbedingt vor erfolgreichen Saisonabschlüssen stehen. Immerhin verjüngte man sich im Vorstand: https://quh-berg.de/heimsieg/

Die MTV-Vorstandschaft vor dem Spiel: zuversichtlich (1. Vors. Florian Garke und sein Vize Felix Link)

Literarisch war Berg auf dem Weltereignis “Frankfurter Buchmesse”, das ebenfalls zum ersten Mal seit 3 Jahren stattfand, wieder reichlich vertreten, was die QUH (Wahlspruch “Global das Denken, lokal die Renken”) natürlich ausführlich kommentierte: https://quh-berg.de/die-berger-buchmesse/ Besonders freuten wir uns über einen Band, der dort nicht vertreten war: die kostenlos erhältliche, von der Gemeinde finanzierte Broschüre über den “Zeitzeugenvortrag” von Heinz Rothenfußer. Digital war er schon vorab über den QUH-Blog abrufbar gewesen: https://quh-berg.de/berg-unterm-hakenkreuz-2/ (und ist es – wie alle unsere Artikel seit 2006 – natürlich immer noch … beachten Sie also bitte unsere Spendenbitte am Ende.)

Gabi Graswald-Vidovic & Heinz Rothenfußer, Zeitzeugenvortrag“, im Selbstverlag

Aber irgendwie machten sich auch die negativen Auswirkungen der C***-Zeit langsam bemerkbar. Reihenweise schlossen Läden, Betriebe und Wirtschaften. Allen voran das – bis heute ungenutze “Strandhotel Berg” (für das zwar ein Pächter gefunden scheint, aber der Vertrag einfach nicht unterschrieben werden will). Wie so oft meldete die QUH auch die traurige Mitteilung als erste: https://quh-berg.de/breaking-news-aus-fuers-strandhotel/

Steht seit 1. November leer: unser “Strandhotel”

Ein Gespräch mit den scheidenden Pächtern lesen sie hier https://quh-berg.de/auszug-aus-dem-strandhotel/ . Genauso bitter war das Ende für den allen Bergern lieb gewonnenen Blumenladen “Hunters Hill” in Bachhausen. Auch hier führten wir “das letzte Gespräch”: https://quh-berg.de/ende-der-jagdsaison-das-hunters-hill-schliesst/

Ramona Hauser im ehemaligen Hunter’s Hill 

“Das “letzte Gespräch” wurde dann leider fast zu einer eigenen Gattung hier im Blog: Wir führten es im November auch mit dem scheidenden leitenden Beamten der Gemeinde Erik Fiedler, der Berg nach nur 5 Jahren wieder gen München verließ. https://quh-berg.de/das-letzte-gespraech/

Erik Fiedler an alter Wirkungsstätte

Bei der von schönster Novembersonne beschienenen Grundsteinlegung zum neuen Rathaus war Erik dann schon nicht mehr dabei. https://quh-berg.de/ein-platz-an-der-sonne/ . Zum Stichtag waren auch die Kosten noch nicht gestiegen (allerdings alle Reserven aufgebraucht).

Bergs drei Bürgermeister Hlavaty (CSU), Link (QUH) und Steigenberger (BG) befüllen die Zeitkapsel

Noch viel erbaulicher als die Grundsteinlegung zum neuen Rathaus war die Pflanzaktion für die neue Allee zwischen Farchach und Bachhausen. Laut unserem Blog “ein vollauf geglücktes Zusammenwirken von Gemeinde, Gewerbe und Privatinitiative.” Lesen Sie alles über die schönste Gemeinschaftsaktion des Jahres 2022 hier: https://quh-berg.de/eine-allee-fuer-die-ewigkeit/

Ein Dorf packt an: Und schon wieder ist Berg ein wenig schöner geworden

Noch eine andere Gemeinschaftsaktion begeisterte die QUH: Die Berger Burschenschaften haben sich zusammengetan, um 2023 wieder einen Maibaum in Aufkirchen aufzustellen. QUH-Gemeinderat Jonas Goercke berichtete https://quh-berg.de/hereinwachsende-neuigkeit-aufkirchen-bekommt-einen-neuen-maibaum/ (Mehr von der schönen Aktion lesen Sie gleich im neuen Jahr – versprochen!)

2023 wird es in Aufkirchen zum ersten Mal seit 2012 wieder einen Maibaum geben!

Auch das Wirken der Berger in der Welt war am Jahresausgang wieder allenthalben spürbar. Egal ob Florian Schad Robbie Williams bei “Wetten dass?” begleitete … https://quh-berg.de/robbie-williams-holt-sich-berger-musiker/

Wer ist wohl der bessere Musiker? – Links Florian Schad, rechts Robbie Williams (screenshot ©ZDF)

Oder ob der Allmannshauser Photograph Quirin Leppert für die Berliner taz eine eingene Photokolumne über Berg herausgab … https://quh-berg.de/will-ich-bleiben-wo-ich-bin/ und https://quh-berg.de/die-ueberregionale-presseschau/

“Da kommt mir beim Joggen ein Reiter entgegen auf einem Weg, der so schön am Rande eines Moores entlang mäandert.” (Ausriss aus der taz, Text & Bild Quirin Leppert)

Oder ob der Berger Oliver Bierhoff bei einem obskuren Sportereignis in der Wüste seinen Job verlor (und seitdem wieder öfter in Berg anzutreffen ist) https://quh-berg.de/mehr-zeit-in-berg-oliver-bierhoff-zurueckgetreten/

Sichtlich gezeichnet: Oliver Bierhoff nach dem WM-aus in Qatar live in der ARD

Der Rest war Dezember, natürlich samt QUH-Adventskalender https://quh-berg.de/category/adventskalender/diesem Jahresrückblick und am Ende mit dem Tod einer Fernsehlegende, ohne die die deutsche Fernsehkultur im letzten Jahrtausend anders ausgesehen hätte: Natürlich war Dr. Dieter Pröttel ein QUH-Unterstützer der ersten Stunde gewesen: https://quh-berg.de/rip-dieter-proettel/

Kurz vor Jahresende verstorben: Fernsehlegende und Ur-QUH: Dieter Pröttel, hier mit Rudi Carrell

 Wie jedes Jahr schließen wir mit einer allerletzten Bitte: Wenn es Ihren etwas bedeutet, all diese Nachrichten zuerst und kostenlos (und werbefrei!) hier auf dem QUH-Blog erfahren zu haben, beachten Sie bitte bei Gefallen unsere (natürlich quittiert absetzbare) Spendenkontonummer für all den Speicherplatz, auf dem wir all das für Sie bereithalten:

IBAN: DE24 7025 0150 0010 8238 47

Auf ein Neues! – Die QUH blickte zurück (Quhrikatur: Volker Cornelius)

Die anderen drei Teile unseres Jahresrückblicks lesen sie hier:

https://quh-berg.de/the-legendary-quh-jahresrueckblick-2022-pt-1/

https://quh-berg.de/the-legendary-quh-jahresrueckblick-2022-pt-2/

https://quh-berg.de/the-legendary-quh-jahresrueckblick-2022-pt-3/

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *