Kommunalwahl 2020
Da geht was!

Da tut sich was!

Da tut sich was!

Seit Kurzem steht auf dem planierten Baugrundstück in der Berger Ortsmitte schweres Gerät. Wir fragten dazu Rainer Behlke, Geschäftsführer und Inhaber der Behlke Invest GmbH (ehemals BVV Behlke Vermögensverwaltung GmbH) mit Sitz in Possenhofen am Westufer des Starnberger Sees. Das Unternehmen kaufte das Grundstück im April 2017. Schweres Gerät in Habachtstellung QUH: weiterlesen…

13 Millionen Förderung für die MS Klinik

13 Millionen Förderung für die MS Klinik

Ein tolles Nikolausgeschenk hat die Marianne-Strauß-Klinik in Kempfenhausen bekommen: Die Regierung von Oberbayern hat Fördermittel in Höhe von rund 13 Millionen Euro für den 1. Bauabschnitt der Sanierung und Modernisierung des Klinikgebäudes bewilligt. Die MS Klinik in Kempfenhausen Etwa 250 Personen arbeiten in der Kempfenhauser Spezialeinrichtung am Milchberg für Menschen, die weiterlesen…

Rat und Haus und Gerd und Jäger

Rat und Haus und Gerd und Jäger

Leider findet die Diskussion (und jeder Beschluss) über das neue Berger Rathaus – dank des vom Gemeinderat gegen die Stimmen von QUH und BG beschlossenen VgV-Verfahrens – ohne jede Beteiligung (oder nur Information) der Öffentlichkeit statt. Deshalb veröffentlichen wir hier einen Diskussionsbetrag zum Thema, den der im Sommer verstorbene Grünen-Ex-Gemeinderat weiterlesen…

Ein Fall von Parkplatzvernichtung

Ein Fall von Parkplatzvernichtung

Kommt der Herbst, kommen die Baustellen. Mit einmonatiger Verspätung haben endlich die Bauarbeiten an der Bushaltestelle am Kempfenhauser Schullandheim angefangen. Den ganzen August standen dort – mitten im Ansturm der Badewilligen – die Halteverbotsschilder … umsonst. Die Gemeindeverwaltung hatte ebenso umsonst dagegen protestiert. Jetzt erfüllen die Schilder endlich ihren Zweck. weiterlesen…

Die Vermessung der Welt wird fortgesetzt

Die Vermessung der Welt wird fortgesetzt

Die Welt in ihrer Gesamtheit zu erfassen, war einst eine der größten Aufgaben, die sich die Menschheit auferlegt hatte. Als der Kartograph Adrian von Riedl 1808 Berg vermessen hatte, ergab sich folgendes Bild: Berg um 1808 bestand aus 10 Häusern Der Münchner Wasser-, Brücken und Straßenbaumeister Adrian von Riedl (1746-1809) weiterlesen…