Tag 101

Tag 101

Als Rupert Steigenberger Bürgermeister wurde, ist die Katastrophe losgebrochen. Als er am 1. Mai 2020 nach seinem Sieg gegen Elke Link sein Amt als neuer Bürgermeister von Berg antrat, war die Corona-Krise auf dem Höhepunkt. Die Welt war plötzlich eine andere. Somit dürfte die Gemeinde – wie die ganze Welt weiterlesen…

Die ersten 100 Tage

Die ersten 100 Tage

Heute ist Rupert II. seit 100 Tagen Bürgermeister von Berg. So lange gibt man üblicherweise neuen Amtsinhabern, bevor man sie kritisieren darf. Allerdings dürfen wir zu unserer großen Erleichterung feststellen, dass es bislang nichts zu kritisieren gegeben hätte. Rupert Steigenberger bekleidet das Amt bislang souverän und mit einer derart neugierigen weiterlesen…

Aufkirchenhöhenhausenrain – Die 7. Sitzung des neuen Berger Gemeinderates / pt. 1

Aufkirchenhöhenhausenrain - Die 7. Sitzung des neuen Berger Gemeinderates / pt. 1

Langsam wird es deutlich, dass für die Mehrheit des Berger Gemeinderats Aufkirchen und Aufhausen keine “erhaltenswerten Ortsteile, Straßen und Plätze von geschichtlicher, künstlerischer oder städtebaulicher Bedeutung” sind, so wie sie im §1 des Baugesetzbuches definiert sind. Denn dann müsste man jedenfalls ein Zusammenwachsen dieser Ortsteile verhindern. Mit nur 1 Gegenstimme weiterlesen…

Das Gute, das Schlechte und das Hässliche: die 6. Sitzung des Gemeinderates , zweiter Tagesordnungspunkt

Das Gute, das Schlechte und das Hässliche: die 6. Sitzung des Gemeinderates , zweiter Tagesordnungspunkt

“The Good, the Bad and the Ugly” hieß ein Italo-Western von Sergio Leone mit der Musik des unsterblichen und doch gerade verstorbenen Ennio Morricone. Es hätte der Soundtrack zur letzten Gemeinderatssitzuung sein können. Außer der “historischen” Diskussion um die Nicht-Zertifizierung des Berger Rathauses (die übrigens, soweit wir hören, beim Bürger weiterlesen…

Kein Dorfplatz für Kempfenhausen … die 4. Sitzung des neuen Berger Gemeinderates

Kein Dorfplatz für Kempfenhausen ... die 4. Sitzung des neuen Berger Gemeinderates

Vor 10 Jahren hatte der ehemalige QUH-Gemeinderat Dr. “Jokl” Kaske einen Traum: Er wünschte sich einen Dorfplatz für Kempfenhausen: “einen Platz mit Dorflinde, Parkbänken, Maibaum (samt Maifeier?), einem Sandkasten und Spielgerät, wo sich bereits Mütter, Hausmänner oder Au-Pairs mit Kinderwägen und Krabbel-Kempfenhausern treffen? Genug Potential dafür gäbe es, nicht nur weiterlesen…

Gemeinderat entmachtet sich selbst – die 3. Sitzung

Gemeinderat entmachtet sich selbst - die 3. Sitzung

Eigentlich war es eine unspektakuläre Tagesordnung: Zwei Ausschüsse gehörten besetzt, ein Arbeitskreis gegründet, ein Bebauungsplan verabschiedet und eine Kindertagesstätte geplant … trotzdem überwogen die Merkwürdigkeiten in der 3. Sitzung des neuen Berger Gemeinderates. Vor der Sitzung: Abstand halten im Gemeinderatsgasthof zur Post Dem neuen Bürgermeister ist weiterhin das Bemühen anzumerken, weiterlesen…