Who is Who bei der Quh?

Who is Who bei der Quh?

Gestern rief der große Vorsitzende an. Ob wir uns als “Böse Buben” nicht mal zum Jahresende an ein “Who’s Who” der QUH machen wollten … puh! Erster Anruf bei André Weibrecht (s.u.). Der Hirte und Schriftführer der QUH verrät uns, dass das jüngste Mitglied der QUH 32 und das älteste weiterlesen…

Zwischen den Tagen

Zwischen den Tagen

Während der Weihnachtsferien sind viele Öffnungszeiten eingeschränkt. Hier ein kleiner Überblick: Der Assenhauser Hof hat am Freitag, den 31.1., von 9:00 – 12:00 Uhr geöffnet, dann wieder am Samstag, den 8.1. Ab Mittwoch, den 12.1., gelten wieder die normalen Öffnungszeiten. Das Café Frühtau macht erst am 7.1. wieder auf, dann weiterlesen…

Berger Künstler bitten um Spenden für Java

Berger Künstler bitten um Spenden für Java

Das Aufkirchener Künstlerpaar Juschi Bannaski und Roman Wörndl befindet sich seit November in Yogyakarta auf der indonesischen Insel Java. Sie hatten ein siebenwöchiges Stipendium als artists-in-residence bekommen. Stupa mit dem rauchenden Merapi im Hintergrund Kurz vor ihrer Abreise brach der Vulkan Merapi – nicht weit entfernt von Yogyakarta – aus weiterlesen…

Klatsch an Weihnacht

Klatsch an Weihnacht

Für Klatschreporter wie die Bösen Buben herrscht Weihnachten gemeinhin nicht Hochkonjunktur. Anders in Berg. Da rief die Burschenschaft am 1. Weihnachtsfeiertag zu einer Spontanparty samt Schneebar (allerdings nur mit selbst mitgebrachten Getränken) am Maibaum. “Externe willkommen” stand auf der digitalen Einladung. Das lassen sich die Bösen Buben nicht zweimal sagen. weiterlesen…

Das Rezept vom 24. Dezember

Das Rezept vom 24. Dezember

      QUH Adventskalender         Roberts Rouladen Ein Dach über dem Kopf haben sie – und dank der Gemeinde sogar ein Satteldach. Die derzeit drei Bewohner der Berger Obdachlosencontainer in der 1A-Lage neben dem Marstall haben es sich gemütlich gemacht über Weihnachten. Natürlich wird auch gemeinsam weiterlesen…

Wohin am Weihnachtsmorgen?

Wohin am Weihnachtsmorgen?

Eigentlich wollte Bernd vom a’dabei sich an Weihnachten seiner Familie widmen, aber dann wurde er von einigen heimatlosen Stammtischlern gebeten, doch für das traditionelle Weißwurstessen der Handwerker am Heiligabend-Vormittag seine Pforten zu öffnen. Und da Bernd … … ein Wirt ist, der für die Wünsche seiner Kundschaft ein offenes Ohr, weiterlesen…

Christmas is coming to Town

Christmas is coming to Town

Eine bekannte Geschichte vor bekannter Kulisse Als ob Aufkirchen mitten im heiligen Land liegen würde, so wird in der Wallfahrtskirche von Aufkirchen alljährlich in der Krippe die Weihnachtsgeschichte dargestellt. Obige Abbildung stammt aus dem letzten Jahr, und wurde vom ehemaligen Mesner Moy gestaltet (und das Bild vom Hofphotopgraphen Höck bewahrt). weiterlesen…