Gesagt , getan … und VOTE!

Zwei Tage vor der Bundestagswahl beteiligten sich in ganz Deutschland Tausende Menschen an dem internationalen Aktionstag der Fridays-for-future-Bewegung, in Berlin, wo Greta Thunberg und die Klimaaktivistin Luisa Neubauer sprachen,  sollen sogar 100.000 auf die Straße gegangen sein. In Berg war heute eine leuchtende Radltruppe unterwegs: Berg for future.

Berg for future

Etwa zwanzig Klimaschützer*innen radelten wie angekündigt heute durch Berg – sichtbar gemacht mit Warnwesten und Schwimmnudeln, die den gebotenen Abstand zum Autoverkehr anzeigten.

Die Berger Radlerinnen und Radler

Die Forderung: “Eine konsequentere Klimapolitik in Bund, Landkreis und Kommune”.

Martina Neubauer und Anton Maier schicken Grüße

Unterdessen schickten die Bundestagskandidatin der Grünen im Landkreis Starnberg, Kreis- und Bezirksrätin Martina Neubauer, und der Feldafinger Gemeinde- und Kreisrat Anton Maier Grüße vom Königsplatz.

Am Sonntag ist Wahl: Bilden Sie sich eine Meinung und gehen Sie am Sonntag wählen, sofern Sie es noch nicht getan haben. Verschenken Sie Ihre Stimme nicht – unsere freien, geheimen, gleichen und direkten Wahlen sind ein hohes Gut, das wir gar nicht genug schätzen können.

Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Partei Ihre Meinung am ehesten vertritt, nutzen Sie doch den Wahl-o-mat: https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2021/app/main_app.html Hier werden zentrale Fragen gestellt, die Sie für sich beantworten und dann mit den Programmen der zur Wahl stehenden Parteien vergleichen können.

Kommentieren (0)

Freitags für die Zukunft

Am Freitag, den 24. 9., ist wieder Klima(Streik)Tag – und Berg for Future radelt wieder.

So aufwändig wie 2019 wird es nicht mehr!

Diesmal wird nicht der Verkehr aufgehalten, kein Theaterstück gespielt, kein Bier mit Oskar getrunken. Aber “Berg for future” radelt trotzdem durch Berg und will mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

Wer mitreden möchte:
Treff- und Startpunkt: Freitag, 24.9., 11.00 Uhr am Oskar-Maria-Graf-Denkmal in Aufkirchen
Mitbringen: Rad, Warnweste.

Kommentieren (0)

Wahlkampf mit menschlichem Antlitz (und auf der Ziellinie)

Am letzten Wochenende vor der Wahl trafen sich die vier Parteien, die auch persönlich und mit all ihrer persönlichen Autorität Wahlkampf machen, vor den Geschäften in Aufkirchen.

Die umtriebige Senioren-CSU (rechts Waltraud und Dr. Kurt Vinzens) samt Parteinachwuchs und Hund, aber ohne Gemeinderat/in; Tischtuch: weißblaue Bayernraute

Die voll “bereite” Frauen Power der Grünen vor der Blühwiese im Einsatz für Martina Neubauer (2 Gemeinderätinnen). Tischtuch: grüne Europafahne

Mit rotem Pulli rechts daneben hoffnungsvoll die SPD (eine Gemeinderätin). Tischtuch: rot

In aller Manneskraft vor der Friedhofsmauer die FDP (ein Gemeinderat). Tischtuch: keines

Ein paar Anekdoten aus dem lokalen Wahlkampf gibt es auch zu berichten. Beispielsweise wirbt die CSU in der Mobilversion ihrer neuen Webseite mit einem durchaus verblüffenden, allerdings etwas rätselhaften Slogan (Screenshot 13.-21.9.):

“Auch die CSU Berg beteiligt sich am Endspurt um Wahlkampf um Rot-Rot-Grün” (Screenshot mobiler CSU-Webauftritt)

Gegen so viel digitalen Einsatz kämpft die SPD, die sich zu Rot-Rot-Grün nicht äußert, mit künstlerischen Mitteln. Die Partei hat in ihrem Keller die wirklich tollen Plakate des Ur-SPD-Aktivisten Klaus Staeck aus den 70iger und 80er Jahren gefunden, und siehe da: Die alten Slogans des Plakatkünstlers (der gerade mit dem Berger Johano Strasser auch eine Wahlkampfanzeige in der ZEIT schalten ließ) passen heute noch so gut wie damals: “Nichts ist erledigt!”, lautet auch seine persönliche Devise.

Wahlkampfplakate von Klaus Staeck, aktuell wie eh und je

Und wenn Sie wissen wollen, was die stets umtriebige Martina Neubauer von den Grünen heute macht? – Sie hat ihren Terminkalender veröffentlicht, auf dem sich allein in diesem Monat 44 (!) Wahlkampfauftritte finden und dem wir entnehmen, dass sie heute im Rennen um das Bundestagsdirektmandat (nach ihren circa 2000 Hausbesuchen) ein öffentliches Zoom-Meeting veranstaltet, bei dem man ihr Fragen zu ihrer Direktkandidatur stellen kann. Jeder kann heute, Mittwoch 22.9., zwischen 19 und 20 Uhr unter diesem Link daran teilnehmen: https://us02web.zoom.us/j/89254419767?pwd=Y09rdEYxemZkdUVEa1Bka2ZpYk0wZz09 (Meeting-ID: 892 5441 9767 / Kenncode: 063880).

Die QUH wünscht allen bundespolitisch engagierten Kolleginnen und Kollegen eine gute Wahl!

Kommentieren (0)

“Neue Energien für Haus und Hof” gut besucht

"Neue Energien für Haus und Hof" gut besucht
Mehr als 60 Interessierte kamen zur Veranstaltung zu Erneuerbaren Energien, die die Ortsgruppe Berg der Energiewende Starnberg gemeinsam mit der AG Energie der Bürgerbeteiligung Berg am 16. September durchgeführt hat. Sanierungswillige konnten sich über Kurzvorträge und an 10 Info-Ständen bei Experten und Anbietern über technische Möglichkeiten, Förderung und mehr informieren. weiterlesen...

Kommentieren (0)

Philipp Moog liest

Philipp Moog liest
Wie berichtet, hat der in Sibichhausen wohnende Autor, Schauspieler, Sprecher und Grimme-Preisträger Philipp Moog vor kurzem seinen zweiten Roman veröffentlicht: “Anderwelt”, erschienen im Verlag Karl Rauch. Am Freitag, den 24.9.21, liest er im Museum Starnberger See. Philipp Moog Der Freundeskreis Museum Stearnberger See lädt zu einer “Blauen Stunde” mit einer Lesung weiterlesen...

Kommentieren (0)

Auf und Ab

Auf und Ab
Matchday am Lohacker: MTV2 vs Bichl 2:1, MTV1 vs. Herta München 1:2 Die Zweite schlug sich bei herrlichem Fussballwetter respektabel. Durch Tore von Adrian Mooseder (7′) und Petar Zahov (59′) schickte sie die Spielfreunde Bichl zurück ins Tölzer Land. … und was ist mit der Ersten los? Die erste Halbzeit weiterlesen...

Kommentieren (0)

malerisch! Villen und Künstler*innen am Starnberger See

malerisch! Villen und Künstler*innen am Starnberger See
Die Ausstellung “malerisch! Villen und Künstler*innen am Starnberger See”, die am Sonntag eröffnet wurde, bebildert im wahrsten Sinne des Wortes das vor kurzem erschienene Buch “Sehnsucht Starnberger See. Villen und ihre berühmten Bewohner im Porträt” von Katja Sebald. Museumsleiter Benjamin Tillig und Katja Sebald vor Lovis Corinth “Frühstück in Max Halbes weiterlesen...

Kommentieren (0)

Für Kurzentschlossene: La Triviata

Für Kurzentschlossene: La Triviata
Sehr begeisterte Fans der Gruppe “La Triviata” wiesen uns darauf hin, dass es noch Restkarten für die heutige Vorstellung gibt und es sich unbedingt lohnt, die Impro-Oper anzusehen. Wenn Sie also kurzentschlossen den schönen Tag noch mit etwas Kultur im Garten des Katharina-von-Bora-Hauses in Berg ausklingen lassen wollen, können Sie weiterlesen...

Kommentieren (0)

Kinderbazar in der Grundschule

Kinderbazar in der Grundschule
Er findet statt, aber anders: der Kinderflohmarkt in der Grundschule Aufkirchen. Wegen Corona kann der Kinderbazar der Grundschule Aufkirchen nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden. Damit Eltern aber trotzdem an hochwertige, gut erhaltene Baby- und Kinderbekleidung für Herbst und Winter sowie Ski, Spielzeug, Kinderstühle etc. in sehr gutem gebrauchten Zustand weiterlesen...

Kommentieren (0)