The legendary QUH-Jahresrückblick 2023 / pt. 1

Wohlan, wie jedes Jahr an den letzten Tagen des Jahres der QUH-Jahresrückblick auf 2023. An 365 Tagen haben wir hier im QUH-Blog in diesem Jahr fast täglich (inklusive Wochenenden) 465 Beiträge, viele exklusive Meldungen, Videos und Geschichten aus der Gemeinde mit 1459 eigens für Sie aufgenommenen Fotos veröffentlicht. Das erste Quartal war eines der gescheiterten Pläne.

Januar: Dabei begann das launische Jahr 2023 mit einer guten Nachricht. Wir vermeldeten als erste, dass es wieder einen neuen Pächter für das Strandhotel gibt. Über 1100 Mal wurde unser Bericht angeklickt. Noch ahnten wir nicht, dass es im Herbst den nächsten Pächterwechsel geben würde. https://quh-berg.de/hereingeknallte-neuigkeiten-zum-neuen-jahr/

Sogar noch mehr Leser fand unser nächster Bericht, der sich dann auch nicht bewahrheitete: Tine Lenzki wollte in der Apotheke in Berg die neue Bäckerei samt Tagescafé eröffnen. Auch diese gute Nachricht löste sich im Nichts auf: Die Apotheke wird weiter umgebaut. Jetzt übernimmt Tine stattdessen den Schreibwarenladen in Aufkirchen. https://quh-berg.de/da-tut-sich-was-2/

Die Bürgerbeteiligung Berg feierte erste Erfolge. Bei ihrer Veranstaltung über “Wärmepumpen im Altbau” gab es ein übervolles Haus. https://quh-berg.de/full-house-bei-der-bbb/. Vom Chaos bei der Förderung und der Pleite der Regierung wusste man damals auch noch nichts. Was für ein chaotischer Jahresbeginn.

Der Gemeinderat wollte dem entgegentreten und gab sich hoffnungsvoll ein neues Leitbild. Auch diese guten Vorsätze bleiben solche: Von “Schuldenfreiheit” können wir in Zukunft nur träumen https://quh-berg.de/neues-aus-dem-gemeinderat-die-sitzung-vom-31-1-2023/

Februar Dafür gab es künstlerische Erfolge zu feiern. Geradezu fantastisch schlossen Berger Kinder beim Wettbewerb “Jugend musiziert” ab: https://quh-berg.de/jugend-musiziert-in-berg/

Der knapp 7-jährige Louis Zhang aus Aufkirchen (Lehrerin Viera Fischer) erreichte einen 1.Preis

Kurz darauf wurde in der Berger Faschingshochburg Farchach ordentlich gefeiert: https://quh-berg.de/der-farchner-fasching-in-bildern/

Der Farchner Künstler Dazze Kammerl als Alien (Foto: Marion Zahn)

März Überhaupt funktionierte die Unterhaltung im Dorf ganz gut: Zum ersten Mal konnte auch wieder ein Starkbierfest samt Fastenpredigt vor Publikum stattfinden. https://quh-berg.de/das-starkbierfest-und-zum-nachlesen-die-fastenpredigt/ Es gab auch einen satirischen Zweiakter “So samma mia”, bei dem es um moderne Neubauten, alte Bauernhöfe, grüne Smoothies und Weißwürste  ging.

So samma mia

Dann kamen die Unwetter, denen auch die Berger Badeinsel zum Opfer fiel. Fast wäre sie nie wieder installiert worden https://quh-berg.de/neues-aus-dem-gemeinderat-die-sitzung-vom-valentinstag-2023/. Zumindest diese Geschichte sollte 2023 ein Happy End finden.

Nach dem Sturm: (Foto: Andreas Disl) 

Furore machte ein ganz anderer wassersportlicher Plan. Die QUH präsentierte der verblüfften Öffentlichkeit die Studie eines Planungslabors der TU München, das in Unterberg ein öffentliches Bad und nach Tegernseer Vorbild einen Steg vor dem Ufer vorsah, um endlich allen Bürgern freien Seezugang zu ermöglichen. Wir berichteten zuerst hier: https://quh-berg.de/der-see-gehoert-allen/ und noch einmal hier: https://quh-berg.de/die-ideen/

Ein Steg, um den Starnberger See für alle “freizumachen” (©TUM) 

Bei soviel Durcheinander wundert es nicht, dass der Festungsbau in Berg florierte. Was dieses burgähnliches Gebäude in Allmannshausen bedeutet, erfahren Sie unter diesem Link https://quh-berg.de/twin-peaks-in-allmannshausen/ oder morgen an dieser Stelle.

Der Festungsbau von Allmannshausen (noch ohne Turm (Foto: Leopold Gastl)

Und wie jedes Jahr auch in diesem Jahr noch eine letzte Bitte: Wenn Sie es zu schätzen wissen, all diese Nachrichten zuerst und kostenlos hier auf dem QUH-Blog erfahren zu haben: Hier wäre unsere (natürlich quittiert absetzbare) Spendenkontonummer – für all den Speicherplatz, auf dem wir all das für Sie bereithalten:

IBAN: DE24 7025 0150 0010 8238 47

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *