Was uns dieses Wochenende gefehlt hat

Zunächst einmal hat die QUH versagt … wir haben ganz vergessen, noch einmal auf das Gastspiel unseres Freundes Christian Springer in der “Post” hinzuweisen. Nach seinem Auftritt als Orienthelfer bei der QUH https://quh-berg.de/1118-euro-1022505868/ und seinem umjubelten Gastspiel vom letzten Jahr (https://quh-berg.de/christian-springer-in-der-rappelvollen-post/ ), trat er am Freitag erneut in der restlos ausverkauften Post auf. Wir haben gefehlt und freuen uns mit schlechtem Gewissen und einem Bild vom letzten Jahr. 

Christian Springer im vollbesetzten Postsaal (das von Bild 2018: HP Höck)

Ebenfalls “solo” trat Gerd Jäger am Samstag in Aufkirchen auf: Ihm fehlen immer noch Unterschriften pro “Artenvielfalt”. Berger, die schon unterschrieben hatten, belohnte er mit einem Bonbon. Er bedankte sich für die Unterstützung der QUH und versprach am Donnerstag zum “Valentinsempfang” der QUH in den Marstall zu kommen. Wir freuen uns.

Einsamer Grüner Kämpfer für die Artenvielfalt: Gerhard Jäger im “Straßenwahlkampf”

Außerdem fehlte natürlich die Berger Wintergaudi, die dem wochenendlichen Wärmeeinbruch zum Opfer gefallen ist. Mit der Bildunterschrift “Poolparty” und dem Hinweis auf das sicher stattfindende Maifest 2020 feierten die Burschen und Madln in kurzen Hosen, aber ohne Publikum am Kreuzmöslberg. Nächster Versuch: nächste Woche (16.2.)

Wenn nicht jetzt, wann dann? 😂☀️ (Foto: Burschenschaft Berg)