“Unser Hans” bei Achim Bogdahn

Über “unseren Hans”, den Holzbildhauer,  haben wir schon oft berichtet – Hans Panschars Atelier in Allmannshausen ist bei den Ateliertagen immer gut besucht, und so manch eine/r hat einen Panschar bei sich zu Hause stehen. Gestern gab es ein Radiogespräch mit ihm zu hören.

Hans Panschar vor St. Valentin in Allmannshausen

Hans Panschar wurde 1962 in München geboren. Nach einer Ausbildung zum Bootsbauer und Schreiner gründete er, nachdem er mehrere Jahre auf einem selbstgebauten Segelboot die Welt bereist hatte, 1995 eine Familie, eine Werkstatt und ein Bildhaueratelier in Allmannshausen. Er stellt längst überregional aus und machte von sich reden, als er an Bord der Queen Mary II für DIE ZEIT von Hamburg nach New York fuhr und seine “Flaschenposten”, kleine in Glasflaschen versiegelte Kunstwerke, von Bord in die See warf.

Hans Panschar, Website BR, Bild: BR/Johanna Schlüter

 Nun wurde auch der Bayerische Rundfunk auf Hans Panschar aufmerksam und lud ihn zu Achim Bogdahn ins Studio. Die Folge von “Eins zu Eins. Der Talk”, der gestern gesendet wurde, können Sie hier nachhören oder sich als MP3 downloaden: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/eins-zu-eins-der-talk/hans-panschar-eins-zu-eins-der-talk-100.html

Hier lesen Sie unser Interview mit ihm zur Fahrt auf der Queen Mary II: https://quh-berg.de/der-transatlantische-brueckenbau-948991689/

Hier geht es zum Flaschenpostenfund auf der Isle of Wright, über den es sogar einen britischen Fernsehbeitrag gab: https://quh-berg.de/ist-das-kunst-oder-kann-das-weg-985930854/

Und hier steht etwas über das Fundstück in der Bretagne: https://quh-berg.de/flaschenpost-die-dritte-1022220963/

 

Kommentieren (2)

  1. Stefan
    9. Mai 2019 um 14:55

    Unser Hans…
    Schickt ihn mal wieder auf Welt Tournee nach Berlin… 😉 stefan

    • quh
      9. Mai 2019 um 23:16

      Machen wir, Stefan – und wir kommen mit! 😉

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *