Voten für Julian

Die Musikerfamilie Schad ist in Berg wohlbekannt. Die Musik ist nicht nur ihr Beruf, Nils, Beate und ihre Kinder engagieren sich auch immer wieder vielfältig mit ihrem Können in der Gemeinde und begleiten talentierten Nachwuchs auf seinem Weg – nicht selten in Verbindung mit Auszeichnungen. Heute geht es um den Sohn Julian, den wir als Berger mit einem Voting und/oder einer Spende bei einem Wettbewerb – dem World Vision Music Contest – unterstützen können.

Julian Schad (Foto: Ralph Kilian)

Etwas mehr als ein Klick ist allerdings erforderlich – man muss sich erst mit einem kostenlosen Account registrieren. Genießen Sie das Video, dann investieren Sie gerne die zwei Minuten, um sich mit Name, Wohnort und Mailadresse anzumelden. Und vielleicht auch noch ein paar Euro.

Julian ist in Aufkirchen aufgewachsen. Von der F-Jugend bis zur 2. Mannschaft stand er beim MTV Berg im Tor. In Luzern begann er nach dem Abitur 2014 am LSH Kempfenhausen seinen Bachelor und wechselte dann nach Freiburg, wo er in diesem März als Jahrgangsbester abschloss. Im letzten September erspielte er sich einen Platz an der Royal Academy of Music in London – in den World University Rankings unter den ersten fünf Universitäten. Dort fängt er im September mit dem Masterstudium an. Der internationale Wettbewerb soll in der Corona-Zeit vor allem jungen Musikern eine Plattform bieten, um Aufmerksamkeit für sie generieren, und auch, ein schöner Nebeneffekt, Spenden für sie zu sammeln. Nicht zuletzt wegen des Brexits ist das Studium in England nicht billig. Das Voting der ersten Runde geht noch bis zum 20. Mai. Für jeweils fünf Votes bekommt Julian einen Punkt, und der/die Teilnehmende mit den meisten Spenden bekommt ein Golden Ticket für das nationale Halbfinale – gegen die besten Deutschlands.

Hier ist der Link zum Wettbewerb: https://worldvision.classic-at-home.com/for-participants/271

update 11.4. / 10 Uhr 30 Im Moment hat Julian schon 199 Stimmen. Mit dem nächsten Votum hat er einen Punktgewinn.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *