So ein Zirkus – und das mitten in Berg!

Seit ein paar Tagen ist der Circus Alfons William wieder zu Gast in Berg. Auf der Wiese vor dem Berger Holz stehen die Zelte und Wohnwägen der Zirkusfamilien.

Jessie und Ashley erklären die Hygieneregeln

Endlich dürfen sie wieder auftreten. Noch bis Sonntag ist der Zirkus bei uns in der Gemeinde zum Gastspiel. Das Programm besteht aus Tiernummern, dem Clown, einer Handstandakrobatik auf Stühlen, Feuerschluckern, Luftnummern. In der fünfzehnminütigen Pause dürfen die Tiere  besichtigt werden.

Ein Kamel kommt selten allein

Die Tiere – es gibt Hochlandrinder, Esel, Pferde, Lamas mit Nachwuchs, Zwergponys, Ziegen, Kamele und Dromedare – werden jede Woche vom Veterinäramt kontrolliert. Sie sind in einem eigenen Stallzelt untergebracht, und Hund Balu passt gut auf sie auf.

Der Circus Alfons William ist schon in der 8. Generation in Familienhand. Ursprünglich kommt die Familie aus Stuttgart/Esslingen, reist aber den Großteil des Jahres durch Deutschland und Österreich. Jede Woche machen sie an einem anderen Ort Station. Die Kinder gehen dort zur Schule, wo sie gerade sind. “Wir finden das schön – klar! Und ja, viele Kinder beneiden uns”, sagt Jessie (oben links im Bild) auf unsere Frage. Gerade besucht er mit den anderen Zirkuskindern die Oskar-Maria-Graf-Schule in Aufkirchen.

Wie hat der Circus Alfons William Corona überstanden? “Corona war für uns extrem schlimm”, sagt Kimberley. “Während des ersten Lockdowns sind wir ein halbes Jahr in Buchloe gestrandet – ohne Einkommen und ohne jegliche staatliche Unterstützung. Wir haben die Zeit nur mit dem Streichelzoo überbrückt, wo die Leute für Tierfutter gespendet haben. Ab Juli waren dann wieder Gastspiele möglich, aber nur für etwa drei Monate. Den Winter über saßen wir bei unserer letzten Station fest – in Maisach.”

Die Kuppel, die die Welt bedeutet

In Berg haben sie nun das erste Gastspiel seit dem Lockdown – zugleich das erste in diesem Jahr. Das Zelt bietet normalweise Platz für etwa 800 Gäste – unter Coronabedingungen können etwa 50 Personen die Aufführungen besuchen. Jeder Haushalt muss einen Test vorweisen, Kinder sind ausgenommen, weil sie in den Schulen regelmäßig getestet werden. Desinfektionsmittel ist ausreichend vorhanden, es müssen FFP2-Masken getragen werden, die einzelnen Haushalte sitzen mit Abstand. Eine Reservierung unter der Nummer 0170-9512996 wird empfohlen. Vorstellungen sind noch heute und morgen um 16:00 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. In den Läden liegen überall Ermäßigungskarten. Wer es diese Woche nicht schafft, kann den Zirkus auch nächste Woche von Mittwoch bis Sonntag in Gelting besuchen.

Macht es den eigentlich Spaß, vor so kleinem Publikum aufzutreten? “Spaß macht es immer, auch wenn nur zwanzig Gäste da sind”, sagt Kimberley, deren drei Monate alter Sohn auch schon sein erstes Kostüm bekommen hat. Für Nachwuchs ist gesorgt – eine Luftnummer ist so ein Zirkus nicht.

Was guckst du?

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *