Kunst, Kultur und Kartenspiel

Eine volle kulturelle Woche kündigt sich in Berg an – an jedem Abend hat man die Möglichkeit, sich mit Kunst und Kultur zu beschäftigen, zuzusehen, zuzuhören – und manchmal hat man sogar die Wahl. Unser Dorf bietet in dieser Woche sage und schreibe drei Ausstellungen, ein Konzert, eine Podiumsdiskussion, ein Theaterstück –  und ein Schafkopfrennen.

Am Freitag Jazz im Rittersaal

Die Termine der Reihe nach:

 

Am Mittwoch, den 13. März, stellt Katja Sebald in der Reihe “Kunstwerk des Monats” drei Bilder des Uttinger Fotografen Harry Sternberg vor. “Natur berührt” heißt die Serie, aus der die Direktdrucke auf Alu-Dibond stammen. Wie immer beginnt die Veranstaltung im Katharina-von-Bora-Haus um 19:30 Uhr, wie immer gibt es einen kleinen Empfang mit einem Text sowie Wein und Brot.

 

 

 

 

Wer es nicht schon ist, kann es spontan werden: Christian Kalinke lädt Mitglieder des “Klub der 100” am Donnerstag, den 14. März, zu einer Podiumsdiskussion zum Thema: “Liebe – Warum es sich lohnt, die Liebe einfach geschehen zu lassen”. Geladen sind diesmal Petra Kuchenreuther -Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin, Dr. med. Heike Melzer – Autorin, Paar- und Sexualtherapeutin, Dr. phil. Christoph Quarch – Philosoph und Bestsellerautor und Christine Stegmann – Chefin der Stegmann Partnervermittlung. Diese Veranstaltung findet wie immer im Hotel Schloss Berg statt (unten in der Bauernstube) und beginnt um 20 Uhr.
(Foto: Höck)

 

 

 

Hochklassiger Jazz! Am Freitag, den 15. März, treten der Geiger Max Grosch und der Pianist Matthias Bublath im Rittersaal in Schloss Kempfenhausen auf. Mit dabei: der Vibraphonist Tim Collins, mit dem das Duo nicht zum ersten Mal spielt. Das Konzert bildet den Auftakt der neuen Reihe “Spring Vibes”, die von der Gemeinde Berg gefördert wird. Es beginnt um 19:30 Uhr und kostet 22€.

 

 

 

Ebenfalls am Freitag, den 15. März, eröffnet Haleh Heydari Asil ihre neue Ausstellung in der Haleh Gallery: “Geteiltes Selbst” mit Werken der Künstlerin Annegret Soltau. Präsentiert werden Fotoradierungen, Videos und Fotomontagen, für die sie Fotos zerreißt und dann mit Nadel und Faden neu kombiniert zusammennäht. Die Ausstellung in der Aufkirchner Str. 4 ist vom 16.3. bis zum 3. 5. zu sehen.

 

 

 

 

 

Immer ein besonderes Schmankerl: die Aufführungen der Aufkirchner Dorfbühne. Am Freitag, den 15. März, ist Premiere im Landgasthof Die Post in Aufkirchen. Die Freitags- und Samstagsvorstellungen von “Mimis Krimis” unter der Regie von Barbara Reuel beginnen jeweils um 19:30 Uhr, die beiden Sonntagsvorstellungen um 17:30 Uhr. Mit 12 € sind Sie dabei, Karten gibt es in der Drogerie Höck und an der Abendkasse. Wir wünschen schon mal toi, toi, toi!

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den kulturellen Ereignissen darf natürlich das Schafkopfrennen in Allmannshausen nicht fehlen, das die Freiwillige Feuerwehr veranstaltet. Der Anmeldeschluss ist allerdings schon vorbei.

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag und Sonntag, den 16./17. März haben Sie Gelegenheit, die Frühjahrsausstellung der Galerie Wimmer in der Perchastr. 7 zu besuchen. Einige der Bilder haben einen Bezug zu unserer Gegend – wie die “Buchengruppe bei Kempfenhausen” von Adolf Heinrich Lier (links) oder eine Hirschjagd von Wilhelm von Kobell am Ammersee. Nach Vereinbarung sind die Bilder bis Ende Mai zu sehen.

 

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *