Freiwillig und für alle

“Leibliches Wohl” … das Ziel der Freiwilligen Feuerwehr Höhenrain galt heute, Sonntag, nicht wie sonst dem leiblichen Überleben, sondern dem allgemeinen Wohlbefinden: Tombola, Steckerlfisch und Musik gab es auch. Der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Höhenrain dauerte bis in den Nachmittag hinein.

An die Schläuche: Bier marsch!

Auch für die Kinder war gesorgt: Sie konnten mit den Feuerwehrautso durch die Gegend fahren, auf der Burg hüpfen oder das Löschen üben. Später gab es dann für die Eltern Kaffee und Kuchen.

In den Wagen … 112!

Das Festzelt stand an der Münsinger Straße vor dem Feuerwehrgerätehaus … auf das neue Feuerwehrhaus, das an der Straße Richtung Autobahn gebaut werden wird, muss man leider noch ein wenig warten, aber es kommt.

Der beliebte Steckerlfisch

Es gab neben Gegrilltem mit Salat oder Semmel nicht nur Steckerlfisch, sondern auch Steckerleis. “Sehr gut besucht”, sei die Veranstaltung in diesem Jahr wieder, so Bürgermeister Monn. GR Richard Fink schätzte die Gäste  – mit Kommen und Gehen – auf ingesamt etwa 350.

Hier regiert zwar Hearoa, aber alle sind eingeladen

Die “First Lady” von Berg, 3 Musikanten, die Dritte Bürgermeisterin Elke Link (QUH) und Erster Bürgermeister Monn (EUW) (vlnr)

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *