Ein Coronafall in der Oskar Maria Graf Schule

Eine gute Nachricht gibt es zu berichten – siehe den Nachtrag unten.
Am Mittwoch gab es in Berg wieder vier neue Coronafälle. Auch die Inzidenz im Landkreis stieg auf 60,0. Sie liegt damit fast genauso hoch wie vor genau einem Jahr (siehe unten). Ein Corona-Fall wurde bei einem Routinetest an der Berger Oskar-Maria-Graf-Schule entdeckt. Wir sprachen darüber mit der Rektorin Dr. Silke Rogosch.

Corona-Fall in der OMG-Grundschule in Aufkirchen (Bild & Bildunterschrift von 2020)
QUH: Wurde der Falle bei den Routinetests entdeckt oder traten Symptome auf?
Dr. Silke Rogosch: Der Fall wurde m Rahmen der normalen PCR-Pooltestung entdeckt. Das Kind war ohne Symptome.
QUH: Mit wie vielen Positivtestungen hatte die Schule schon zu tun?
Dr. Silke Rogosch: Bei all den Schultestungen, die wir schon hatten, war dies der erste positive Fall.
QUH: Die Schutzmaßnahmen haben sich ja geändert?
Dr. Silke Rogosch: Genau, ganze Klassen müssen ja nicht mehr in Quarantäne.
QUH: Muss überhaupt jemand in Quarantäne?
Dr. Silke Rogosch: Nur Kinder mit negativ bestätigtem PCR-Einzeltest durften am nächsten Tag die Schule besuchen. Es gibt aber weiterhin die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamts. Es sprach deshalb für drei weitere Kinder, die direkte Kontaktpersonen waren, eine 5tägige Quarantäne aus. Des weiteren wurde jetzt eine Maskenpflicht auch im Klassenzimmer bis zu den Herbstferien angeordnet, die übernächste Woche beginnen. Obendrein gibt es zusätzliche Selbsttestungen und momentan keinen klassenübergreifenden Unterricht. Diese temporären Maßnahmen und Vorkehrungen gelten in der betroffenen Klasse.
QUH: Finden Sie die Abschaffung der Maskenpflicht im Unterricht gut oder schlecht?
Dr. Silke Rogosch: Gemeinsam mit den anderen Hygienemaßnahmen wie der zweimal pro Woche stattfindenden PCR-Tests usw. finde ich es im Moment  angemessen; bei auftretenden Infektionen muss man es selbstverständlich wieder verschärfen.
QUH: Noch eine Frage zu den Luftfiltern, die es in Aufkirchen schon gibt, während andere Schulen noch überlegen. Haben sie sich bewährt? Sind sie im Unterricht nicht zu laut?
Dr. Silke Rogosch: Nein, sie sind sehr gut; wir haben uns ganz schnell an den Geräuschpegel gewöhnt. Sie laufen täglich per Zeitschaltuhr und gehören inzwischen zu unserem Alltag.
QUH: Vielen Dank für die prompte Auskunft und Gesundheit für alle!
Das Leitungsteam der Oskar-Maria-Graf-Schule Rektorin Dr. Silke Rogosch und ihre Vertreterin Anja Rosenkranz (© OMG-Schule)
Interessant ist auch: Der erste Corona-Fall an der Schule liegt fast genau auf den Tag ein Jahr zurück; die QUH berichtete hier: https://quh-berg.de/corona-update-eine-schulklasse-in-quarantaene/. Wir schrieben am 24.10.2020: “Im ganzen Landkreis häufen sich die Krankheitsfälle an Schulen und in Kitas.” Und: Vor einem Jahr lag die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis um diese Jahreszeit ebenfalls bei etwas über 60 (65,7 am 23.20.) … Darauf folgte im November 2020 der 2. Lockdown. Dies bleibt uns hoffentlich erspart – dank der Impfungen gibt es  (trotz Impfdurchbrüchen) deutlich weniger schwere Erkrankungen.
Nachtrag: Es gab Gott sei Dank keine einzige weitere Infektion bei uns, obwohl das Kind montags noch ganz „normal“ in der Schule war. Die Dienstag, Mittwoch und Donnerstag durchgeführten PCR-Testungen waren alle negativ und auch die Kinder in Quarantäne sind dies.”

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *