EFYE jetzt in Berg

Weihnachtszeit, Spendenzeit. Aber auch im neuen Jahr sind Spenden gerne gesehen. Es gibt nämlich einen noch jungen, kleinen Verein in Berg, dessen Anliegen aber von vielen Berger BürgerInnnen in den letzten 2-3 Jahren bereits unterstützt wurde und von vielen Leuten bundesweit: EFYE. Das Schulprojekt „Kinderhaus in Nairobi“ für Slumkinder, die eine Bildungschance bekommen sollen, hat Marie Habdank, Tochter unseres Berger evangelischen Pfarrers, dort mit aufgezogen (wir berichteten: https://quh-berg.de/marie-habdank-und-die-schule-in-nairobi/ ) und betreut es weiterhin von Deutschland aus.

Marie Habdank in Kenia

Durch die Vereinsgründung EFYE e.V. hat sich das Projekt von der evangelischen Gemeinde Berg emanzipiert und ist selbstständig geworden. Der EFYE e.V. bittet um weitere Spenden für die Ärmsten der Armen, die Slum-Kinder, damit sie eine Perspektive vor Ort in Nairobi haben, in ihrer Heimat. Sitz des Vereins ist in Berg, Maxhöhe 34, Haus Habdank.

EFYEe.V.
TriodosBankN.V.Deutschland
IBAN:DE38500310001080948006
Im Verwendungszweck für die Zustellung einer Spendenbescheinigung bitte Anschrift und Mailadresse angeben.

An diesem Wochenende erst heute wurde in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel über Intransparenz und Korruption bei Entwicklungshilfeprojekten (Essay von Judith Raupp im Wirtschaftsteil auf S. 22, “Wenn Hilfe mehr schadet als nutzt”). Marie Habdank und ihre Mitstreiter:innen wollen nachhaltiger wirken.
Genaueres über die Tätigkeiten und den Alltag in der Schule sowie die Covid-Auswirkungen im vergangenen Jahr erfahren Sie im Newsletter vom Dezember 2021: EFYE Newsletter_Dez 2021.

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *