Die Kunstwerke der Jahresmitte 2019

Auch in diesem Jahr gibt es im Rahmen der Reihe “Kunstwerk des Monats” vor der Sommerpause ein Doppelkunstwerk zu sehen: Im Juli und August zeigen die Bildhauerin Birgit Berends-Wöhrl aus Berg und der Videokünstler Johannes Karl aus Dachau jeweils eine Arbeit. 

Heute wieder einmal Kunst aus Berg: Birgit Berends-Wöhrl
Birgit Berends-Wöhrl wurde 1964 in Köln geboren. Sie ist ausgebildete Bildhauerin und studierte Sozialpädagogik. Sie lebt in Berg, ist Mitglied der Künstlergruppe „Ateliertage“ und arbeitet mit Kindern und Jugendlichen in einem integrativen Hort. Für Birgit Berends-Wöhrl ist die Installation eine „Möglichkeit, innere Prozesse sichtbar zu machen, Zusammenhänge zu erfassen und Unstimmigkeiten aufzuspüren“. Im Katharina-von-Bora-Haus zeigt sie die Bronzeskulptur „Der alte König“. 
Johannes Karl wurde 1982 in Dachau geboren, wo er heute auch lebt und arbeitet.. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste und beschäftigt sich mit Videoanimation, Malerei und Zeichnung. In Berg zeigt er die Arbeit „Last Supper“, eine Talkrunde mit sechs berühmten Malern aus verschiedenen Jahrhunderten. 
Die Präsentation findet am heutigen Mittwoch, 10. Juli 2018, um 19.30 Uhr im Katharina-von-Bora-Haus in Berg statt.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *