Wieso es in Bayern keinen König mehr gibt?

Es war eines der Highlights der “Oskar Maria Graf Festtage” – das Gastspiel des live-Hörspiels “The King is Gone” von QUH-Gemeinderat Andreas Ammer in der Post von Aufkirchen. Es handelt in dokumentarischer und auch humoristischer Weise von der Flucht des letzten Bayernkönigs Ludwig III vor der Revolution. Jetzt hat sich auch die Hochkultur des Events angenommen: am kommenden Freitag gastiert das Stück in auf den heiligen Brettern der Münchner Kammerspiele:

Micha Acher, Andreas Ammer, Markus Acher, die Macher von “The King is Gone”, gastieren in den Münchner Kammerspielen

Als Andreas Ammer von dem Engagement in München hörte, war er stolz, einmal auf der Probebühne des ehrwürdigen Hauses spielen zu dürfen … dann stellte sich erstens heraus, dass seine Combo auf der großen Bühne spielen wird und das zweitens die Tickets schon fast ausverkauft sind (Restkarten hier: https://kammerspiele1.muenchenticket.net/veranstaltung/325535/ ).

Das Besondere: das Stück, das den ARD-Publikumspreis für das beste Hörspiel gewonnen hat, wurde ursprünglich in Farchach, im Schützenkeller vom “Müller’s”, produziert.

Wowo Habdank & die Hochzeitskapelle im Keller in Farchach

Die Photos von der Aufkirchner Aufführung des Stückes finden Sie immer noch hier: https://omg-berg.de/allgemein/the-king-is-gone/

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *