Wasser für das neue Geschäftszentrum

Mit kleiner Verspätung wurde gestern die Aufkirchner Straße in Berg gesperrt, um das neue Wohn- und Geschäftshaus gegenüber der Rosen-Apotheke (die in das neue Gebäude einziehen wird) an die Versorgungs-Kanäle anzuschließen.

Große Umwälzungen: Straßensperrung in Berg

Ursprünglich war die Sperrung für die letzte Märzwoche geplant und genehmigt gewesen (22.-26.3.). Mit einer Eröffnung des neuen Wohn- und Geschäftshauses, das sich mit seinen Sprossenfenstern erstaunlich gut in die Ortsmitte einfügt, wird für den Sommer gerechnet. Neben der Apotheke werden die Münsinger Bäckerei “Krümel & Korn” sowie eine Eisdiele das Berger Ortszentrum bereichern. Auch die Wiederinstandsetzung des kleinen Ludwig-Brunnens hat der Investor versprochen, sodass hier wirklich so etwas wie ein kleines Ortszentrum entstehen könnte.

Unklar ist bisher, was aus dem gegenüberliegenden Gebäude wird, wenn die Rosen-Apotheke auszieht und die Filiale der Groß-Bäckerei “Müller” direkt gegenüber einen allseits beliebten, handwerklich top aufgestellten Bäcker als Konkurrenten bekommt. Bereits heute fahren viele Berger eigens nach Münsing, um bei “Krümel & Korn” Produkte wie das knusprige Kamut-Brot zu kaufen. Bei “Krümel & Korn” wird Wert auf regionale Zutaten gelegt. Sie verwenden keine Fertigprodukte. “Wir verkochen zum Beispiel unser Getreide selbst, um die Haltbarkeit zu verlängern und die Saftigkeit zu erhöhen. Wir arbeiten nach dem Slow-Food-Gedanken. Derzeit beziehen wir viele Produkte wie Leinsaat, Getreide und Eier vom Kernzlhof in Bolzwang.“, erzählte uns der Bäcker Paul Otto im letzten Jahr bei einem Besuch.

Die Macher von Krümel & Korn: Inhaberin Michaela Otto, daneben Bäcker Rudi Maier, der Chef Paul Otto und rechts Konditormeisterin Manuela Stolz 

Seit über einem Jahr plant “Krümel & Korn” bereits die Erweiterung nach Berg (Lesen Sie unseren Bericht hier: https://quh-berg.de/2021-mehr-kruemel-mehr-korn-in-berg/  ). “Das Warenangebot wird ähnlich sein wie das in Münsing. Wir haben aber vor, die Konditorei von dort komplett nach Berg zu verlegen – auf 80 qm sollen dann dort Kuchen und Torten gebacken werden. In Münsing wird weiterhin die Brot- und Feinbäckerei stattfinden. Die Waren werden dann jeweils gegenseitig ausgeliefert.” An die Bäckerei angeschlossen soll ein Café mit 18-20 Plätzen eingerichtet werden.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *