Lachen und weinen

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kontaktierte uns heute Café-Frühtau-Wirtin Bettina Hofmann. 

Lachend: Bettina Hofmann mit Steinpilz

“Da kann ich mithalten”, kommentierte sie unsere Pilzfunde im QUH-Blog. Am Südende des Sees war sie fündig geworden:

Prachtexemplar

Sie hatte diesen einpfündigen Steinpilz entdeckt. Und nun kommt gleich das weinende Auge: Sie hätte ihn gerne im Café Frühtau verkocht, aber leider ist das Café bis auf Weiteres wegen eines Wasserschadens geschlossen – Starkregen und Rohrschaden taten sich in diesem Fall zusammen. Nach der Renovierung wird wiedereröffnet – die gefundenen Pilze werden also erst einmal selbst verspeist, und wir informieren, wenn wieder geöffnet ist.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *