Kreuze basteln in Farchach

Seit 20 Jahren werden in der Schreinerei Pfisterer in Farchach kleine Kreuze gemacht: Damals begannen die Brüder Josef, Rupert und Stefan Pfisterer damit, mit Kommunionkindern aus der Pfarrei Aufkirchen Holzkreuze in ihrer Schreinerwerkstatt zu basteln.

Die Kinder mit den selbstgebastelten Kreuzen

1995 gründeten die Brüder Josef, Rupert und Stefan Pfisterer in Farchach am Starnberger See die gleichnamige Schreinerei. Der familiengeführte Meisterbetrieb hat sich zu einem erfolgreichen Unternehmen mit jährlich mehr als 500 Aufträge entwickelt. Mittlerweile ist das “Kreuze basteln”  ein kleines Event geworden: In diesem Jahr hämmerten und feilten 33 Kinder an ihren Kreuzen. Die Eltern waren währenddessen zu Kaffee und Kuchen in den Ausstellungsräumen eingeladen. “Die ersten Kinder, die in der Schreinerei Pfisterer Kreuze schreinerten, sind mittlerweile schon fast 30 Jahre alt und haben teilweise selbst schon eigene Kinder”, erzählt Josef Pfisterer. Die Kreuze sollen eine Erinnerung an den Tag der ersten heiligen Kommunion sein.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *