Kommunalwahl 2020
Da geht was!

Hilfe

Reisen in ferne Länder – damit verbinden wir gemeinhin Urlaube, Badeferien, Kulturreisen, allenfalls Geschäftsreisen. Doch gibt es auch Reisen, die eher unfreiwillig angetreten werden und vielleicht nicht mehr in die Heimat zurückführen.

In der Gemeinde Berg sind vor kurzem neue Asylbewerber angekommen. Es sind sieben junge Männer (zwischen 20 und 23 Jahren!) aus Afghanistan und dem Irak. Sie sprechen ein wenig Englisch und möchten so bald wie möglich Deutsch lernen – dafür ist bereits gesorgt. Eine Bergerin, erfahren im Unterricht von Deutsch als Fremdsprache, wird das ehrenamtlich übernehmen. Die Burschen haben auch schon beim MTV Berg im Fußball mittrainiert, konnten aber – mangels Ausrüstung – nur in kurzen Hosen auflaufen.

Es mangelt noch an vielen anderen Dingen. Die jungen Burschen werden zwar mit Lebensmitteln versorgt, haben jedoch nur sehr wenig Bares zur Verfügung und dürfen hier nicht arbeiten. Daher sind sie auf die Mithilfe von uns Bergern angewiesen.

Sie wünschen sich:

  • warme Sportkleidung (S,M und L)
  • Sportschuhe in den Größen 39 bis 42
  • warme Jacken oder Mäntel
  • feste Schuhe
  • Mützen und Handschuhe
  • Laptop /Stick
  • Antennenkabel

Die Jungs würden auch gerne über das Internet Kontakt zu Heimat und Freunden aufnehmen und sicherlich ganz einfach auch mal nur surfen. Ihre Suche nach einem Internetcafé war leider erfolglos. Sie würden nun für einen Stick zusammenlegen – aber noch haben sie keinen Computer.

Einen Fernseher samt Receiver haben sie sogar in der Wohnung stehen – aber hier fehlt es an einem simplen 4 bis 5 langen Kabel!

“Die Burschen sind total motiviert und langweilen sich halt”, sagt die verständnisvolle Vermieterin. Wenn Sie helfen können, melden Sie sich doch unter quh at quh-berg.de

Beim letzten Aufruf für die Damen, die in Berg untergebracht waren, konnten wir übrigens ein Fahrrad vermitteln – danke!

Kommentieren (4)

  1. cecilblu
    15. Februar 2012 um 13:17

    gern geschehen…

    • quh
      15. Februar 2012 um 14:20

      Ah! 🙂

  2. quh
    15. Februar 2012 um 14:21

    Kabel Eben erhielten wir die Zusage, dass bis zum Wochenende ein Kabel spendiert wird! Super!

  3. QUH-Gast
    16. Februar 2012 um 15:14

    Vielen Dank!! Entschuldigung! habt ihr nicht mehr mitbekommen – wir haben schon drei 3 Fahrräder eingesammelt – Danke Danke Danke!

    Die Asylanten (7 junge Burschen zwischen 20 und 23) würden sich auch über weitere Fahrräder freuen, da sie meistens von Höhenrain nach Aufkirchen, Berg oder Starnberg müssen.

    Vielleicht findet sich auch noch jemand der mit ein bisschen Werkzeug, einer Luftpumpe und ein paar Ersatzteilen für die Räder helfen kann.

    Also überhaupt, sollte jemand noch Dinge loswerden wollen, worüber sich die jungen Burschen freuen würden, bitte melden!

    Lieben Dank Sissi