Die “Söhne Siggis” gewinnen den Jubiläums MTV-Ostufer-Cup

Die “Söhne Siggis” gewinnen am großen Festwochenende von Berg den Jubiläums-MTV-Ostufer-Cup zum 100-jährigen Bestehen des Vereins und schreiben damit eine besonders schöne Geschichte über die Einzigartigkeit des MTV Berg. Die Geschichte begann fast genau vor 20 Jahren und sie geht so:

Das Happy-End zum 100sten Geburtstag

Anfang des Jahrtausends gab es beim MTV-Berg eine legendäre Jugendmannschaft. Die E1 (die 8 bis 10 jährigen Nachwuchsfußballer) des Vereins schoß in einer Saison 207:8 Tore in ihrer Liga, gewann damals jedes Spiel und schaffte es damit sogar in die angesehene Fachzeitschrift “kicker” als “Mannschaft der Woche”.

 2001 “Mannschaft der Woche” im “kicker” die E-Jugend des MTV

Drei Jahre lang trainierte Siegmund Grzyb-Friedrich die Mannschaft, die dann auch lange den Grundstock der MTV-Bezirksliga-Mannschaft stellte. Einer aus der Mannschaft schaffte es zwischenzeitig in den Profisport, andere wurden Segelmeister, wieder andere Rechtsanwälte, einer ist heute MTV-Fußball-Präsident. Die Freundschaft blieb. Schon einige Male nahm die Spaßmannschaft als Dank an ihren Jugendtrainer unter dem Namen “Söhne Siggis” auch am Ostufer-Cup teil. Jetzt zum Jubiläum gewannen sie zum ersten Mal … immer noch symbolisch trainiert von Siggi Grzyb-Friedrich und mit einem eigenen, lokalen Trikotsponsor (der “Brauerei Schloss Berg”).

Die Geschichte, wie damals sogar Oliver Bierhoff auf die Mannschaft aufmerksam wurde und den Co-Trainer Detlev Kiparski anrief, gehört zur Berger Folklore. Schalke-Fan Detlev glaubte dem Anrufer nicht, ging von einem Telefonstreich aus und behauptete selbst, er sei Rudi Assauer. (Die ganze Geschichte lesen sie hier: https://quh-berg.de/die-geschichte-von-detlef-und-oliver-565873605/). Es läßt auf die Zukunft hoffen, dass die “Freunde Siggis” das Finale nur knapp gegen das Nachwuchs-Team “Vollrausch” gewannen, das aus den A-Jugend-Fußballern des MTV bestand und denen die Zukunft gehört.

Siegessicher vor dem Finale: Jugendtrainerlegende Siggi Grzyb-Friedrich

Teamchef Felix Link, der von seinem Trainer auch Fairness gelernt hat, bedankte sich in seiner Dankesrede nach dem Turnier dann auch nicht nur bei ihrem Lehrmeister Siggi, sondern gab den Dank an all die Ehrenamtlichen weiter, die einen Verein wie den MTV tragen.

Morgen geht das Berger 100/150/1200er Festwochenende bei vorausgesagt allerschönstem Wetter weiter:

  • mit dem Festumzug um 9 Uhr durch Oberberg.
  • um 10 Uhr Festgottesdienst mit Weihbischof
  • um 13 Uhr die Festreden von Bürgermeister und Honoratioren
  • ab 14 Uhr öffnet wieder (bis 19 Uhr) die Ausstellung von A bis Z in der Villa de Osa
  • bis 21 Uhr wird am Lohacker noch unter den Schirmzelten gefeiert.
  • Und am Montag wird dann der Vorverkauf für das kommende Wochenende fortgesetzt, das schon wieder eine Ansammlung von Einzigartikeiten bietet….
  • am Freitag 1.7. um 18 Uhr das einmalige Solo-Vibraphonkonzert in der Johanniskapelle
  • danach die Silverfisch Surfer in der Sternwarte und
  • am Samstag 2.7. die Lesung in und über die Villa de Osa von Katja Sebald
  • und das Konzert über Doktor Faustus in Schloß Kempfenhausen.

Nach den Erfahrungen der letzten Wochen empfielt es sich, sich  frühzeitig um Karten zu kümmern (Vorverkauf bei Drogerie Höck und in der Buchhandlung “Schöner Lesen”).

Das ist der Verlauf des morgendlichen Festumzuges:

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *