Corona Testzelt

Die Zelte der Gilchinger Corona-Teststation, die auch für Berger Bürger zuständig ist, sind unter der Last zusammengebrochen … allerdings war es nicht die Last der Tests, sondern die des Schnees.

Den Anforderungen nicht gewachsen: die Zelte beim Corona-Test

Die Zelte, die immer schon etwas an einen Katastrophenfall erinnerten, wurden am Samstag von THW und Feuerwehr abgebaut. Schon die letzten Tage waren sie nicht benutzbar gewesen. Tests sind weiter möglich und werden jetzt von Containern aus durchgeführt. Anmelden kann man sich jederzeit unter http://www.coronatest-sta.deDerzeit herrscht relativ wenig Andrang. Selbst für Montag sind noch viele Termine frei.

Nachdem es um Weihnachten erneut zu Problemen bei der Übermittlung der Ergebnisse auf die Corona-App gegeben hatte, gibt es inzwischen obendrein die Möglichkeit, die Ergebnisse innerhalb von spätestens 48 Stunden im Netz abzurufen. Obendrein wird man auch noch postalisch informiert.

Die gute Nachricht: negativ!

Außerdem wird in Starnberg in der Gautinger Straße 1 (in den Räumen von “Ehret + Klein” neben den Supermärkten) ab Montag ein privates Schnelltest-Center eröffnet. Zunächst nur für Geschäftskunden, die nicht im Homeoffice arbeiten können. Ab Anfang Februar dann auch für Privatkunden. Anmelden kann man sich unter: http://www.coronaschnelltestcenter.de. In Grünwald wird solch ein Zentrum bereits betrieben. Der Preis für die Starnberger Schnelltests (die kein 100%iges Ergebnis bringen) wird bei 42 € liegen.

In Gilching sind die Tests kostenlos, auf das Ergebnis muss man allerdings warten. Auch Arztpraxen bieten Schnelltests an – zumeist zwischen 30 und 50 €.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *