Bürgerversammlung 2015 – die Windkraft

Bürgerversammlung 2015 - die Windkraft

“Zum Schluss wird es etwas windig.” – Der Bürgermeister spricht zur Windkraft. Sichtlich bewegt. Vor allem ist er stolz auf einen Gemeinderat, der Rückgrat hat, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich sei. Er wird auch etwas grundsätzlich und allgemein: “Wir werden die Welt nicht verändern, aber setzen ein Zeichen und meinen weiterlesen…

Maßnahmen 2014

Maßnahmen 2014

Ein Abriss über die im Jahr 2014 begonnen und fertiggestellten Maßnahmen: Gewerbegebiet Höhenrain Ost: Die Wohnhäuser sind längst bezogen. Auf den Gewerbegrundstücken wird bald gebaut. In den größeren Teil kommt eine Weingroßhandlung, auf den kleineren Teil ein Natursteinbetrieb. Ortsdurchfahrt Höhenrain: Seit gestern gilt 50 kmh – ein Anliegen der Anwohner. weiterlesen…

Bürgerversammlung 2015 – Kinderbetreuung Archiv und Finanzen

Bürgerversammlung 2015 - Kinderbetreuung Archiv und Finanzen

Lauter Erfolgsmeldungen. Für 2015 konnten – wie berichtet – alle Anfragen zur Kinderbetreuung positiv beschieden werden – “vorbildlich”. Der Bürgermeister dankt … stellvertretend auch der anwesenden Schulrektorin Frau Dr. Hanz. Für das Gemeindearchiv konnte ein neuer Leiter, Herr Kremer, gefunden werden, ein Ehrenamt. Der “Besitz” der Gemeinde beträgt gerade 85 weiterlesen…

Begrüßung

Begrüßung

1. BGM Rupert Monn begrüßt die Anwesenden: An erster Stelle Landrat Karl Roth, weiters die Rektorin der OMG-Schule Dr. Silke Hanz, Peter Weidemann vom Abfallwirtschaftsverband, Frau Münster und Kollegin Weißenburger vom Landratsamt, die Presse und schließlich die anwesenden Gemeinderäte und die 3. Bürgermeisterin. Der 2. Bürgermeister ließ sich entschuldigen. Dann weiterlesen…

Bürgerversammlung 2015 – na fang ma o

Bürgerversammlung 2015 - na fang ma o

Das Durchschnittsalter über 60 … die Zuschauerzahl auch, wenn auch knapp. Die Funktionsträger sind größtenteils anwesend. Der Saal lange nicht voll. Es kann losgehen. “Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger … ich freue mich sehr, dass sie mit Ihrer Anwesenheit Interesse an der Kommunalpolitik bezeugen.”