3 Millionen Besucher im QUH-Blog und 35 Mitglieder bei der Versammlung

Heute, am 1. Oktober, wird die QUH den 3 Millionsten Besucher auf diesem Blog begrüßen! Unten rechts auf der Seite sehen Sie den QUH-Count: Wer uns ein Bildschirmfoto mit der Zahl am nächsten an 3.000.000 schickt, gewinnt 2 Karten für das von der QUH veranstaltete Oskar-Maria-Grafical am 10. Oktober im Gasthof Die Post, für das die Hälfte der Karten schon verkauft ist.

Genauso freuen wir uns über unseren neuen Höchststand an Mitgliedern! Inzwischen sind es 146, womit die QUH – abgesehen von den großen Sportvereinen – einer der größten Vereine der Gemeinde sein dürfte (die CSU etwa hat ca. halb so viel Mitglieder). Das wiederum haben wir aus einem ebenfalls sehr schönen Artikel im gestrigen Münchner Merkur über unsere Mitgliederversammlung erfahren, in der Elke Links “kämpferische Rede” und das konsequente Eintreten der QUH für ein menschliches und modernes Berg hervorgehoben wurde.

Die QUH als lebendige Koalition: “Viele von uns sind im Herzen grün, haben aber auch schon einmal rot gewählt. Oder schwarz.” Der Merkur vom Montag (Ausriss aus dem Lokalteil)

Und damit zurück zu unseren 3 Millionen Besuchern: Wer uns morgen an quh@quh-berg.de  ein Bildschirmfoto mit einer Zahl möglichst knapp an den magischen 3 Millionen schickt, bekommt 2 Freikarten für den Oskar-Maria-Graf-Event in der Post am 10. Oktober in der Post. Den Zähler finden Sie auf dieser Seite in der rechten Spalte ganz unten. Gegen Mitternacht stand der Zähler bei 2999900.

Rechts unten geht es zum QUH-Count: die 3.000.000 gewinnt

Der QUH-Blog startete vor über 13 Jahren am 4. Mai 2006. Die ersten Themen waren “Die Kandidatin”, “Digitaler Wahlkampf”, ein Artikel hieß “Wo wir stehen?”. “Nicht links, nicht rechts, sondern über den Dingen”, lautete damals die Antwort. Ebenfalls so noch zu finden ist das erste Interview mit Elke Link vom April 2006, ihre Antwort von 2006 auf die Frage “Was passiert, wenn Sie wirklich Bürgermeisterin werden?” hat seit damals nichts von ihrer Aktualität verloren. Sie finden sie hier: https://quh-berg.de/vor-einem-monat-das-erste-interview-1939653/ . Allerdings ist Elkes Antwort von damals inzwischen sogar etwas aktueller denn je.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *