Quo vadis, Afrika? Ein Vortrag von Hans-Josef Beth

“Quo vadis Afrika – Entwicklungsperspektiven unseres Nachbarkontinents” lautet der Titel des Vortrags, den Hans-Josef Beth aus Berg am Montagabend im Katharina-von-Bora-Haus halten wird. Der Vortrag ist der erste Teil der Reihe “Forum zu Gegenwartsfragen”, die Vorträge mit Gesprächen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen bietet. Die bisher alleine von der Evangelischen Kirchengemeinde Berg getragene Reihe findet nun in Kooperation mit dem Kulturverein Berg e.V. statt. Die Veranstaltungen finden vier-bis fünfmal im Jahr, jeweils montags, statt. 
Der erste Vortrag dieser Reihe widmet sich dem Thema “Afrika” (Foto: pixabay)
Hans-Josef Beth, ehemaliger Abteilungsleiter im Bundesnachrichtendienst, wird zur wirtschaftlichen und politischen Situation in den afrikanischen Ländern vortragen und deren Entwicklungsperspektiven analysieren. Dabei wird er u.a. hinterfragen, wie realistisch die Erwartungen sind, nach denen etwa ein industrieller Aufstieg für ausreichende Arbeitsplätze und inklusiven Wohlstand sorgen wird. Behandelt werden auch der in Afrika immer offenkundiger werdende geostrategische Wettbewerb externer Mächte sowie die Optionen europäischer Kooperations- und Sicherheitspolitik in der Region.
Der Vortragende ist Jurist, hat zusätzlich Afrikanistik studiert und 13 Jahre in Afrika gelebt und gearbeitet.
Montag, 21. September 2020, 19.30 Uhr
Quo Vadis Afrika – Entwicklungsperspektiven unseres Nachbarkontinents
Referent: Hans-Josef Beth, Berg
Eintritt: 10 Euro (wegen des coronabedingt reduzierten Platzangebots empfehlen die Veranstalter den Erwerb der Karten im Vorverkauf (bis einschl. 21.9.20) bei Drogerie Höck, Marienstraße 2, 82335 Berg-Aufkirchen.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *