Weihnachtsgeschenke von der Stiftung Startchance

Die Stiftung Startchance verteilte 150 Weihnachtsgeschenke – eine tolle soziale Aktion in unserer wohlhabenden Gegend. Wir bekamen einen Bericht von der Stiftung.
Große Freude
Bescherung bei der Startchance! Das Christkind hat bei der Stiftung Startchance Geschenke an alle 150 Teilnehmer verteilt. Die große Weihnachtsüberraschung gab es während der letzten Lernförderung vor den Ferien. Alle Kinder erhielten jeweils ein ganz individuelles Paket mit einer Überraschung. Die Idee: Es sollen auch diejenigen zu Weihnachten beschenkt werden, deren Familien vielleicht nicht so viel Geld haben und sich kaum Weihnachtsgeschenke leisten können. Gerade in unserer wohlhabenden Gegend südlich von München kommt nämlich manchmal zu kurz, dass es nicht allen so gut geht.
Die offizielle Übergabe
An der Grundschule Aufkirchen übergaben Standort-Leiterin Juliane Glück und Stifter Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann die Geschenke. Angelina (8) hatte sich ein Schmetterlingskleid gewünscht, Laura (8) in Barbie-Pferd. Ob die Wünsche in Erfüllung gehen? Das erfahren die Kinder beim Auspacken an Heiligabend.
Die Stiftung Startchance setzt sich seit 2014 für Chancengleichheit ein. Jeden Freitag werden Kinder und Jugendliche gefördert, deren sozialer Hintergrund einen erfolgreichen Start in Schule und Beruf nicht automatisch garantiert. Dazu lernen immer freitags nach dem Unterricht erfahrene Pädagogen sowie ältere Schüler und Studenten als „Schüler-Coaches“ individuell mit den Kindern und Jugendlichen. Bei 80 Coaches und 150 Schülern ist eine sehr individuelle Betreuung garantiert. Gemeinsam werden Hausaufgaben erledigt, Referate vorbereitet und für Schulaufgaben gelernt. Das Angebot gibt es an der Grund- und an der Mittelschule in Geretsried, der Grundschule Berg-Aufkirchen, den Grundschulen in Pullach und Schäftlarn sowie am Gymnasium Starnberg. Für die Eltern ist die Förderung völlig kostenlos, denn die gemeinnützige Stiftungsarbeit wird durch Spenden finanziert. Gefördert werden bei der Stiftung insbesondere Schülerinnen und Schüler ab dem 2. Grundschuljahr und möglichst langfristig bis zum Eintritt ins Berufsleben.
Für jede/n ein Päckchen
Es war gar nicht so leicht, dass jedes Kind bei der Weihnachtsaktion ein altersgerechtes Geschenk bekommen kann. Teilweise wochenlang versuchten die Coaches, unauffällig die Wünsche für die Kinder zu erfragen. Manche von ihnen sind so bescheiden, dass erhebliche Detektivarbeit gefragt war. Anschließend waren die Betreuer dann tagelang draußen unterwegs und suchten für das Christkind Bücher, Stifte, Malblöcke und Brettspiele aus. Ebenfalls oft gewünscht: Puzzles und Lego. Anschließend wickelten fleißige Helfer der Stiftung die Pakete über 12 Stunden mit weißem, rotem und blauem Geschenkpapier ein und beschrifteten sie mit Namen. Am vergangenen Freitag, pünktlich zum letzten Fördertag vor den Ferien, gab es dann die Übergabe an die glücklichen Kinder. Einem schönen Weihnachtsfest steht nun nichts mehr im Wege.
„Es ist toll, wie sich die Kinder freuen“, sagt Coach Lea (17). Sie hilft schon im vierten Jahr freitags den Kindern beim Lernen. „Viele Kinder haben große Talente, aber sie können es nicht abrufen“, sagt sie. „Unsere Aufgabe ist es dann, die Kinder zu motivieren und zu ermutigen: Doch, du schaffst das!“ Dabei sind die Coaches auch große Vorbilder. Denn: Sie können nicht nur die Hausaufgaben erklären. Sie können den Kindern auch erzählen, warum der Schulstoff wichtig ist und wofür das Wissen später im Leben nochmal angewandt werden kann.
Ebenfalls dabei in Berg-Aufkirchen: Mitarbeiter der Firma ServiceNow aus München. Sie sammelten im Rahmen einer Firmenaktion bei den Beschäftigten Spenden für unsere Geschenkeaktion – und das Unternehmen verdreifachte im November sogar die Summe. Insgesamt über die gesamte Aktion kamen so rund 1000 Euro zusammen, die Claudia Behrens von ServiceNow überreichte.
Infos und Möglichkeiten zur Unterstützung im Internet: startchance.org

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *