Völkerverständigung geglückt! Die Burschenschaftsspiele in der Gemeinde Berg

Bereits zum siebten Mal fanden am vergangenen Samstag den 3. September wieder die zur Tradition gewordenen Burschenschaftsspiele der Gemeinde statt. Und es war wie immer ein großer Spaß! Die Berger Burschenschaft, die dieses Jahr Ausrichter war, schickte uns einen Bericht.

Austragungsort am Hüterloh

2014 von der Burschenschaft Farchach in Leben gerufen, messen sich seither einmal im Jahr die Burschenschaften der Gemeinde in Spaß-Wettkämpfen und verbringen anschließend einen schönen gemeinsamen Abend miteinander. Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Kontakt auch über die Burschenschaftsgrenzen hinweg zu stärken. Für einige war es der erste Einsatz für ihr Burschenschaftsteam, ein paar alte Hasen sind aber schon seit Beginn dabei.

Stelzenslalom – man war sich einig: Es sieht einfacher aus, als es ist.

Ausgerichtet wurden die diesjährigen Spiele von der Burschenschaft Berg e.V. Hierfür wurden die nun bereits bewährte Wiese am Hüterloh und die Wachhütte noch einmal genutzt. Pünktlich zum Start der Spiele um 12 Uhr machte auch das Wetter mit. Die Burschenschaften aus Allmannshausen, Bachhausen, Farchach, Höhenrain und Berg traten mit jeweils zwei Teams an. Außerdem stellte jede Burschenschaft zwei Schiedsrichter, sodass für die nötige Fairness in den insgesamt 10 Spielen gesorgt war.

Schubkarrenparcours

Von einem Schubkarrenparcours, der blind zu bewältigen war, über ein Tennismatch im Miniformat, bis zu Geschicklichkeitsspielen, bei denen ohne Teamgeist gar nichts geht, war für reichlich Abwechslung gesorgt, und alle konnten ihre Stärken ausspielen.

Wimbledon in Berg – geht auch auf dem Schotterplatz

Kurz vor Ende der Wettkämpfe zog leider ein Gewitter über Berg, sodass das letzte Spiel nicht mehr beendet werden konnte. Der Stimmung tat das zum Glück keinen Abbruch und die Endergebnisse wurden mit Spannung erwartet. Gegen 17 Uhr hatte das Warten ein Ende und der diesjährige Sieger stand fest: ganz oben auf dem Treppchen der Burschenverein Höhenrain e.V – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. Die rote Laterne nahmen in diesem Jahr die Burschen und Madeln aus Bachhausen mit nach Hause. So freuen wir uns auf die Wettkämpfe 2023 in Bachhausen.

Mixed

Nach der Siegerehrung wurde fleißig weitergespielt, nur jetzt in ganz gemischten Teams – genauso, wie es sein soll.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *