Philosophie im Herbst

Die Reihe “Philosophie im Herbst” des Berger Kulturvereins präsentiert im September und Oktober vier Vorträge, jeweils mittwochs von 10-12 Uhr.
Das Programm:
Mi. 29.09.2021, 10-12 Uhr (inkl. Pause)
“Die schrecklichen Kinder der Neuzeit” von Peter Sloterdijk (Berlin 2014)
Referentin: Beate Himmelstoß, Philosophin und BR-Sprecherin
Beate Himmelstoß liest Auszüge aus Sloterdijks Buch und versucht anhand dieser Texte den Prozess der modernen Zivilisationsdynamik historisch nachzuzeichnen und in seinen Auswirkungen verständlich zu machen.
Mi. 06.10.2021, 10-12 Uhr (inkl. Pause)
Was ist Philosophie? Ein Bestimmungsversuch in theoretischer und praktischer Hinsicht
Referent: Dr. Manuel Rühle, Philosoph und Erziehungswissenschaftler.
Der Vortrag versucht der Frage nachzugehen, was den “Kern” von Philosophie ausmacht. Zugleich wird aufgezeigt, wie Philosophie nicht nur von theoretischem, sondern auch von einem höchst praktischen Interesse sein kann.
Mi. 13.10.2021, 10-12 Uhr (inkl. Pause)
Die Grenzen des Denkens
Referent: Dr. Gero Zimmermann
Der Vortrag setzt sich mit der Frage auseinander, wie zuverlässig und vertrauenswürdig der gesunde Menschenverstand und das Bauchgefühl bei Beurteilung komplexer Themen sind.
Mi. 20.10.2021, 10-12 Uhr (inkl. Pause)
Denken außerhalb eingefahrener Bahnen
Referent: Dr. Bernd Mollerus, Astrophysiker
Die Vorträge finden jeweils mittwochs von 10 – 12 Uh (inkl. Pause) im
Katharina-von-Bora-Haus, Fischackerweg 10, 82335 Berg, statt.
Eintritt 10 Euro
Info: Bernd Mollerus, Tel. 08151-50046,  www.kulturverein-berg.de
Die Veranstaltungen finden unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln statt.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *