Maifeier 2020 in Berg: Die Vorbereitungen laufen

Kaum ist die Maifeier in Bachhauser vorüber, schon laufen die Vorbereitungen für die Maifeier 2020 in Berg auf Hochtouren. Der Vorstand der Burschenschaft Berg e.V. traf sich im österreichischen Söll und widmete ein ganzes Wochenende der Planung der bevorstehenden Maifeier und der kulturellen Vorveranstaltung.

Der Vorstand der Burschenschaft Berg e.V. v.l.n.r: Katharina Koch, Julia Göring, Laura Wastian-Haslbeck, Markus Zerndl, Katharina Stadler, Michael Stadler, Anna Heckel

Zu entscheiden gibt es einiges – von großen Entscheidungen wie etwa, mit welcher Brauerei die Burschenschaft Berg zusammenarbeiten wird, bis hin zu der Frage, wer sich um ausreichend Kaffeelöffel kümmert, jede Kleinigkeit muss im Vorfeld bedacht werden.

Bereits gefallen ist die Entscheidung zur Vorveranstaltung. „Wir freuen uns sehr, dass wir die bekannte Musikkabarett Gruppe „Da Huwa, da Meier und i“ für einen Auftritt im Berger Festzelt am 29.04.2020 gewinnen konnten“, so Oberbursch Michael Stadler. Der Kartenvorverkauf für dieses tolle Event in Berg startet im November 2019.

Vor der Maifeier steht bekanntlich die Wachzeit, in der ein schöner neuer Maibaum für Berg hergerichtet wird. Neben einem geeigneten Wachplatz braucht es dazu eine schöne Hütte. „Wie vor vier Jahren wollen wir eine neue Hütte kaufen und hoffen, jemanden aus der Gemeinde zu finden, der die Hütte nach dem 18.04.2020 ablöst – natürlich mit Aufbauservice“. Wer Interesse an der Hütte hat, kann sich unter info@burschenschaft-berg.de melden.

Resümee des Planungswochenendes: „Unser Ziel ist es, für die Gemeinde zwei schöne und reibungslose Feste zu organisieren und durchzuführen. Dazu bleibt noch einiges zu tun, aber wir sind auf einem sehr guten Weg“, meint Michael Stadler.

Kommentieren (7)

  1. Gast
    1. Juli 2019 um 14:00

    oh mei jetz is so weid… die berger burschen san großunternehmer worn… als nächstes gehens mit irm ganzen geld an d börse… leidl ihr stellts a zelt auf und schengts bier aus… fragts den nachbarn und de oidn wie des geht oder früher ganga is… o mei o mei de handygeneration…

  2. Ehemaliger Bursch
    1. Juli 2019 um 21:07

    Schön, dass es immer Leute gibt, die ihren Senf dazu geben. Wissen Sie den, was mitlerweile hinter so einer Festorganisation steht? Es ist nicht nur Zelt hinstellen und Bier ausschenken… aber schön, dass Sie anscheinend Ahnung haben. Wissen Sie den bescheid, welche Auflagen das Maibaum einspielen hat? Welche TÜV Auflagen bestehen? Schonmal was von hygienischen Schläuchen gehört? Lebensmittelbelehrung? Security Auflagen? Viele Dinge, die es nicht mehr so einfach machen, wie früher. Und all das – Achtung Überraschung – kostet Geld, dass keiner von den Burschen und Madeln privat riskieren kann.
    Deshalb braucht es Planung…

    Grüße an den schlauen Gast
    Ein ehemaliger Bursch

    • Gast
      2. Juli 2019 um 13:02

      Und Sie meinen das des früher alles nicht so war? Alles uralte Forderungen die es bereits seit zick Jahren gibt… Ich erkenne aus Ihrer Auflistung nichts besonders schlimmes neues für so eine Veranstaltung.

      • Ehemaliger Bursch
        2. Juli 2019 um 16:34

        Ich sehe schon – Sie wissen es besser… Aber mussten Sie früher einen Schwerlasttransport genehmigen lassen? Oder haben Sie einfach nen Traktor genommen, Maibaum dran und fertig?

        • Gast
          2. Juli 2019 um 17:41

          Es ist einfach so, dass es sich nicht grundlegend geändert hat die letzten Jahre….
          Man kann aber auch einfach mal eine Feuerwehrübung machen…
          Und ja die Genehmigungen sind schon lang erforderlich

  3. 1. Oberbursch
    2. Juli 2019 um 13:24

    Grüß Gott an den Gast,

    ich bin der Oberbursch,Stadler Michi, von Berg und würde gerne wissen warum Sie sich anonym schlecht über unseren Verein äußern?
    Wenn Sie Vorschläge haben und sich selber einbringen wollen bei unseren Feiern und die Planung dafür würd ich mich freuen.

    Sie erreichen mich auf unserer Webseite.

    Danke

    Stadler Michi
    1. Oberbursch

    • Gast
      3. Juli 2019 um 10:55

      Hallo Herr Stadler,
      ich habe mich nicht schlecht über Ihren Verein geäußert.
      Aber was hier mittlerweile abgezogen wird ist ja wie in einem Großkonzern.
      Als nächstes brauchts vielleicht noch eine Eventagentur…
      Und was ist das Ergebnis, es ist eine Maifeier wie die anderen auch…
      Baugenehmigung für die Hütte schon beantragt?

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *