Kultur am Mittwoch

Gleich zwei Ankündigungen haben wir heute: Zum einen wird heute wieder ein Kunstwerk des Monats präsentiert, und der Berger Cellist Sebastian Hess spielt (nach der Vorführung von DANCE FIGHT LOVE DIE um 18 Uhr) um 20:15 Uhr Werke von Bach und Mikis Theodorakis in Gauting.

Katja Sebald zeigt heute Abend drei Keramikarbeiten der in Wilzhofen lebenden Künstlerin Sinen Thalheimer. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und findet – mit Wein, Brot, Text und Abstand – im Garten des Katharina-von-Bora-Hauses in Berg statt. Gastgeber ist Pfarrer Johannes Habdank.

Heute, am letzten Tag des 14. FSFF, wird um 18 Uhr  in Gauting in Anwesenheit des Regisseurs Asteris Koutoulas dessen Film DANCE FIGHT LOVE DIE über den griechischen Komponisten Mikis Theodorakis gezeigt. Seine wahrscheinlich bekannteste Filmmusik ist der Soundtrack zu Alexis Sorbas.

Der Berger Cellist Sebastian Hess arbeitet seit vielen Jahren mit Mikis Theodorakis zusammen und interpretiert seine Kompositionen. Im Anschluss an den Film wird Sebastian das Publikum in Theodorakis’ Schaffen einführen. Als künstlerischer Höhepunkt des Abends ist Sebastian Hess’ Konzert angekündigt – er spielt die Cellosuiten von Johann Sebastian Bach sowie  Thedorakis’ Werke Choros Asikikos für Violoncello solo und seine Rhapsody for Cello and Orchestra (die 9 Musen).

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *