Geduld …

Update zum Testen: In Starnberg gibt es ab 1.12. auch ein Schnelltestzentrum. Sie können online Termine vereinbaren: Corona Schnelltestzentrum Starnberg

… sollte man nun doch ein bisschen haben, wenn man sich nach- oder erstimpfen lassen will. Wir fragten zwei Berger Hausärzte nach ihrem Booster-Praxisalltag.

Am Wochenende ist die Inzidenz zum ersten Mal seit vielen Tagen nicht gestiegen (Screenshot RKI)

Es könnte daran liegen, dass mittlerweile sogar schon wieder die Corona-Tests knapp geworden sind, aber am Wochenende ist im Landkreis zum ersten Mal die Inzidenz nicht angestiegen, sondern sogar unter die (trotzdem beängstigende) 500er-Marke gesunken. Auch die Nachfrage nach Impfterminen ist weiterhin groß. Wir haben uns bei zwei Berger Hausärzten erkundigt:

Dr. Watzek gibt sich im Kampf gegen das Virus weiter kämpferisch. Er schreibt uns: “Die Boosterimpfung gegen das Coronavirus läuft auf vollen Touren. Auch die Zahl der Erstimpfungen mehrt sich. Wir können die Patienten auch weiterhin termingerecht mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson&Johnson impfen, ab Montag bekommen wir noch den Impfstoff von Moderna dazu. Eine Garantie, dass wir Arztpraxen auch in Zukunft bedarfsmäßig beliefert werden, gibt es allerdings vom Bundesgesundheitsministerium nicht. Wir versuchen, alles möglich zu machen, und geben unser Bestes für unsere Patienten in Berg!“ Klagen über die Impfstoffe kann er nicht bestätigen: “Da Moderna auch ein mRNA Impfstoff ist, wird die Impfung sehr gut von den Patienten angenommen. Verbindliche Termine können jederzeit auch unter info@berg-doktor.de vereinbart werden. PCR-Testungen wie auch Schnelltests laufen wie bisher nach Voranmeldung und nach den Regeln der Gesetzeslage. Ein besonderer Dank geht an meine Mitarbeiterinnen und unsere verständnisvollen und dankbaren Patienten.

Sein Kollege Dr. Biemer berichtet uns am Telefon, dass in seiner Praxis ( praxis@drbiemer.de ) bis zu 200 Mails am Tag eintreffen. Es dauert durchaus mal zwei bis drei Tage, bis sie beantwortet werden können. Bei Boosterimpfungen muss man momentan mit einer Wartezeit von 7-10 Tagen rechnen. Auf eine Erstimpfung muss man etwa 14 Tage warten – denn dafür muss ein eigener Arzttermin mit Aufklärung gebucht werden. Die Praxis schafft etwa 40 – 60 Impfungen an Samstagen, unter der Woche sind es ca. 30 pro Tag. Die Begrenzung der Impfstoffe sieht er etwas  kritischer – Biontech-Impfstoff wird in 6-er Packs geliefert, Moderna in 20er-Gruppen – das erschwert die Organisation und die großen Packs wären in Impfzentren besser aufgehoben. Keinerlei Verständnis hat er dafür, dass diese geschlossen wurden: “Die Zahlen aus Israel waren bekannt, Zahlen und Fakten waren im September da. Die Lockerungen wurden zu schnell eingeführt …”

Das Testzentrum des Landkreises in Gilching kommt derzeit etwas an seine Kapazitätsgrenze https://www.coronatest-sta.de/buchen/ ). Für einen Schnelltest ist frühestens am Mittwoch wieder ein Termin zu buchen. PCR-Tests gibt es hingegen noch für den Folgetag.

Bleiben Sie gesund!

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *