Es geht los

Der Bürgermeister begrüßt die Anwesenden; insbesondere “als Blitzableiter” den Landrat Herrn Roth, den (scheidenden) Pfarrer Wandachowitz, den Gemeinderat und Frau Münster, die noch einmal die neuen Buslinien vorstellen wird. Aber seien wir ehrlich: leider ist draußen im Biergarten mehr los als drinnen im Saal.

Landrat und Bürgermeister bei der letzten Abstimmung

BGM Monn bedankt sich beim Gemeinderat für die kollegiale Zusammenarbeit, die immer auf die großen Ziele – Beispiel Rathausbau – ausgerichtet ist.

Zunächst die Zahlen aus dem Standesamt. Es gab 69 Eheschließungen und 16 Scheidungen (von in Berg geschlossenen Ehen), 51 Sterbefälle, 52 Geburten und 69 Kirchenaustritte. Es leben 2 über 100 jährige Frauen in der Gemeinde.

Der karg gefüllte Saal

Die Zahlen der Gemeinde: Es gibt 8802 (6 Gemeindemitglieder mehr als im Vorjahr). Die Einwohnerzahl bleibt also weiter konstant, das Durchschnittsalter aber steigt. / Die Bücherei hat 2600 Kunden.

Die Gemeindefinanzen: Das Gesamtvermögen der schuldenfreien Gemeinde beträgt 90 Mio €. Das Gesamtausgabevolumen betrug 14,8 Mio €, die Einnahmen 16,3 Mio. 2016 gab es das höchste Steueraufkommen seit Jahrzehnten. Allerdings drohen hohe Ausgaben bei der Kreisumlage, Und auch der Rathausneubau wird viele Mittel benötigen. Allerdings gibt es 11 Millionen Rücklagen. Die Steuerkraft in Berg pro Einwohner liegt 21% über dem Landesdurchschnitt. Stolz präsentiert man dazu dieses Bild.

 

 

 

Kommentieren (1)

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *