Ein Preis, ein Jubiläum, ein Fest … die MS Klinik Kempfenhausen lädt zum Feiern

Das Pflegeheim “Haus der Freunde” in Kempfenhausen feiert am Mittwoch, 22. Mai, sein 20-jähriges Bestehen. Zudem wird der Hertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe an die in Ammerland lebende Künstlerin Dorothea Dattenberger und das „Haus der Freunde“ verliehen.

Das Haus der Freunde

Das Pflegeheim “Haus der Freunde” ist eine Pflegeeinrichtung für junge, schwer- und schwerstpflegebedürftige, an Multipler Sklerose erkrankte Menschen. Derzeit bietet das Pflegeheim 23 Bewohnern pflegerische, therapeutische und medizinische Betreuung. Darüber hinaus bietet es den Bewohnern Begleitung und Neuorientierung in einer Lebensphase, in der ihnen das gewohnte Leben in ihrem vertrauten sozialen Umfeld nicht mehr möglich ist.

„In enger Kooperation mit den Einrichtungen des Behandlungszentrums Kempfenhausen, der Marianne-Strauß-Klinik und der Tagesklinik, ist es unser Auftrag und unser Ziel, den Bewohnern eine dauerhafte Heimat in einer lebenswerten Umgebung zu sichern und ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen“, so die Heimleitung Sonja Hohmann.

Spielen im offenen Atelier

Die Angebote der sozialen Betreuung wurden den Bedürfnissen der überwiegend jungen Bewohner angepasst. Seit 2015 betreibt die Künstlerin und Diplom-Sozialpädagogin Dorothea Dattenberger ein offenes Atelier im Pflegeheim “Haus der Freunde”. Dort ermöglicht sie den Bewohnern, sich trotz starker Einschränkungen bei weit fortgeschrittener Multipler Sklerose kreativ mitzuteilen. Jeder kann sich im Atelier gemäß seiner Vorstellung und Möglichkeiten einbringen. Nun wird Dorothea Dattenberger dafür ein Preis verliehen.

„Die Hertie-Stiftung zeichnet Dorothea Dattenberger mit dem Hertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe aus, weil sie mit Einfühlsamkeit, ihrer Kreativität und einem beeindruckenden persönlichen Einsatz einzigartige Gelegenheiten für MS-Erkrankte schafft, um sich künstlerisch auszudrücken”, erläutert Dr. Eva Koch, Leiterin der Multiple-Sklerose-Projekte bei der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung aus Frankfurt. Hier lesen Sie ein Interview mit Dorothea Dattenberger aus Ammerland: https://www.ghst.de/interview-dorothea-dattenberger-menschlich/

Der Preis wird Dorothea Dattenberger im Rahmen des Festaktes anlässlich der 20-Jahr-Feier des “Haus der Freunde” überreicht. Die 7.500€ Preisgeld werden für weitere Aktivitäten im offenen Atelier verwendet.

“Wir möchten alle Interessierten, Angehörige und Freunde einladen, den Festakt am 22.05.2019 ab 09:00 Uhr gemeinsam mit uns zu feiern”, heißt es aus dem “Haus der Freunde”. Die Preisverleihung findet um 10:00 Uhr statt.

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *