Kommentieren (1)

  1. ammer
    3. Dezember 2010 um 14:25

    Wow – was für ein Rezept … wer auch immer es wagt, dieses Wahnsinnsrezept wirklich am eigenen Körper auszuprobieren, der melde sich bitte mit einem Erfahrungsbericht.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *