Der Asylhelferkreis Berg bittet um Unterstützung

Der Asylhelferkreis Berg weiß, wie wichtig das Erlernen der deutschen Sprache für unsere Gäste in Berg ist, und bemüht sich, alle Möglichkeiten zum Deutschlernen zu fördern. Dabei bittet er in zweifacher Hinsicht um Unterstützung.

Im neuen Sprachcafé – jeden Freitag

Personelle Unterstützung beim Sprachcafé

Das wöchentliche Angebot, sich bei Kaffee und Kuchen mit deutschen Muttersprachlern zu wechselnden Themen auszutauschen, wurde bis jetzt sehr gut angenommen. Bei den ersten drei Treffen kamen jeweils über 20 Menschen zusammen.

Kaffee, Kuchen und Sprache

Jetzt suchen wir für unser Vorbereitungsteam Unterstützung! Wer hat Lust, dabei zu sein?

Bitte melden Sie sich unter mail@asyl-in-berg.de – oder Sie kommen einfach vorbei: immer freitags 17-19 Uhr im Wohnzentrum Etztal.

Unser wöchentliches Sprachcafé: Sich kennen lernen und austauschen – und dabei die Deutsch­kenntnisse verbessern!

Finanzielle Unterstützung

Viele Ukrainerinnen und Ukrainer hier in Berg haben inzwischen die Deutschkurse B1 absolviert und möchten im nächsten Schritt den Intensivkurs B2 besuchen. Da der B2-Kurs aber nicht mehr vom Job Center finanziert wird, müssen die Teilnehmer die Kosten selbst stemmen, was im Rahmen ihres Bürgergeld-Budgets nicht ganz einfach ist. Daher möchte wir der Helferkreis sie finanziell entlasten, indem er einen Teil der Kursgebühr übernimmt.

Derzeit haben wir ca. 7 Interessierte, die sich sehr freuen, wenn ihre Gebühr von ca. 400 € pro Person zum Teil von uns übernommen würde. Über Ihre Spende dazu freuen wir uns alle sehr!

Spenden an

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Berg

Verwendungszweck „Asylhelferkreis“
Volksbank Raiffeisenbank
Starnberg-Herrsching-Landsberg eG
IBAN: DE11700932000004712986
BIC: GENODEF1STH

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *