Berger Rathausspitze unter Quarantäne / alle Sitzungen abgesagt

Update Dienstag, 13.April, abends: Die Tests sämtlicher Gemeindeangestellten hatten laut Auskunft von Bürgermeister Steigenberger ein negatives Ergebnis. Das Rathaus soll dennoch nicht sofort wieder geöffnet werden. Allerdings kann man in besonders dringlichen Fällen mit telefonischer Voranmeldung einen Termin bekommen.

Seit heute befindet sich die Führungsspitze des Berger Rathauses in häuslicher Quarantäne. Beim Berger geschäftsführenden Beamten Erik Fiedler, der in München wohnt, war Corona diagnostiziert worden. Da er sowohl mit Bürgermeister Rupert Steigenberger als auch mit Kämmerer Florian Bendele in Kontakt stand, müssen diese als Erstkontakte die Quarantänezeit einhalten und dürfen – sowie weitere Berger Gemeindeangestellte – ihr häusliches Umfeld nicht verlassen, selbst wenn die Tests negativ ausgefallen sind.

Ein erster Corona-Fall im Berger Rathaus

Die morgige Gemeinderatssitzung (hauptsächlich zum Thema Rathausneubau) wurde von den drei Bürgermeistern auf den 27.4. verschoben. Das Berger Rathaus bleibt, wie heute Vormittag bekanntgegeben, bis auf Weiteres geschlossen. Auch bereits vereinbarte Termine können nur noch telefonisch oder per Mail stattfinden.

Erik Fiedler, der beispielhaft offen mit dem Thema umgeht, hatte sich offenbar bei einem österlichen Besuch bei Verwandten infiziert. Ihm und seiner Familie geht es – wie er den Zeitungen gegenüber versichert hat – inzwischen wieder gut. Er, BGM Steigenberger und Kämmerer Bendele hatten – “zum Teil” mit Masken – am Dienstag gemeinsam im Sitzungssaal an einer digitalen Sitzung zum Rathausneubau teilgenommen.

Die Stellung im Berger Rathaus hält die stellvertretende Geschäftsführerin Beatrix Neubert, die erst heute aus dem Osterurlaub ins Rathaus zurückkehrte und deshalb keinen Kontakt zu den anderen Angestellten hatte, die jetzt zwei Wochen in häuslicher Quarantäne verbringen müssen.

Nach einem leichten Hoch gegen Ende letzter Woche gab es heute in Berg keine neuen Corona-Fälle. Bürgermeister Steigenberger hatte bereits vor Bekanntwerden des Falles vorgehabt, dass im Berger Rathaus jeden Donnerstag getestet werden soll. 

Wir wünschen allseits von Herzen gute Besserung – beziehungsweise negative Testergebnisse.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *