Bachhauser Wies – die Bichler fahren ihren Baum ein

Das Schöne an Berg und seinen vielen Ortsteilen ist, dass jeder Ortsteil seinen eigenen Charakter hat – der sich auch in den Maifeiern spiegelt. Auch in Bachhauser Wies wird es dieses Jahr eine Maifeier geben – und während die Allmannshauser die Latte in Sachen Architektur und Videotechnik hoch gelegt haben, haben die Bichler einen traditionelleren Stil. Letztendlich tun aber trotzdem alles das Gleiche: Am Samstag fuhren die Maiburschen und Maimadln aus Bachhauser Wies den Baum ein.

Das Einfahren des Baums

Stattliche 35 m hat der Baum

Der Baum ist 35 Meter lang. Am 1. Mai werden 18 Paare um ihn tanzen. Im Einladungstext auf dem Flyer heißt es:

Mia lon eich ei zur Maifeier um 12 Uhr am Maibaum zum traditionellen Danz der Burschen und Madln. Dann ziang ma ins Festzelt ei zu der Lüßbacher Blosmusi. Am Omd dann bearige Livemusi mit de Isarkrainer und Barbetrieb.” Und: “Kemmts vorbei! Nähere Infos im Facebook: Burschenschaft Bachhauser Wies”

Das ist der Durchmesser von 35 m Länge

Oberbursch und Obermadl

Oberbursch Maximilian Haberl vom “Biche” und Obermadl Romy Walser aus Höhenrain freuen sich jetzt schon über viele Besucher in der Wachhütte: “Kemmts olle vorbei auf a Hoibe, a Schnapserl oder a Grillwurst. Mia gfrein uns scho narisch auf eich”, heißt es auf der Facebookseite der Burschenschaft.

Die Burschen und Madln vor dem Baum

Ein besonderes Highlight ist auch schon angekündigt: Am Samstag, den 28. April, ab 19 Uhr findet die “1. Bichler Schlagernacht” statt – im Festzelt Bachhauserwies. Live dabei: die MusikApostel aus Österreich (hier kann man schon mal reinhören: http://www.musikapostel.com/on-tour/2018) und ein Gastauftritt von Sunrise, die schon im Vorprogramm beim Open-Air-“Heimspiel” von Andrea Berg dabei waren. Infos und Tickets gibt es unter: 0170-9652352.

Wieso sagt man eigentlich Bichl und nicht Bachhauser Wies? “Ja, mei, wei’s hoid da Biche is”, lautete die Antwort. Für Zuagroaste: Bichl bedeutet so viel wie Hügel.

 

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *