Aufgestellte Neuigkeit: Der Hearoana Baum steht!

Die Überraschung ist gelungen. Die Aktion auch! In aller Stille haben die Höhenrainer Burschen und Madln am Samstag ihren Maibaum aufgestellt (der vielleicht eher “Augustbaum” genannt werden sollte). Die Straßensperrung für den Nachmittag war das einzige Zeichen dafür, dass die Höhenrainer an diesem Wochenende etwas Großes vorhatten.

Höhenrain trotzt stolz der Krise (Photo HP Höck)

Niemand außer den aktiven Burschen und Madeln war geladen. Alle Corona-Regeln wurden eingehalten. Und trotzdem wirkt das Aufstellen des Maibaumes wie ein stolzer Sieg über die Krise.

Ein Baum … keine Feier

Seit 16 Monaten lagerte der Baum beim “Klostermaier” auf dem Hof. Schon im April letzten Jahres hatten die Höhenrainer begonnen, ihn zu hobeln. Dann kam die Krise. Das erste Maifest musste ausfallen, ans Nachholen in diesem Jahr war gar nicht zu denken. Der Höhenrainer Baum lag weiter an seiner Stelle … bis die Höhenrainer Burschen insgeheim beschlossen, ihn ohne Fest und in aller Stille aufzustellen. Und niemand außer dem innersten Kreis wusste von dieser wunderschönen Aktion.

Hier regiert “HEAROA”

Die Aktion ist in vielerlei Hinsicht bewundernswert: Einerseits ist sie ein Beharren darauf, dass auch nach der Krise ein Leben möglich sein muss, andererseits ist sie ein überzeugendes Zeichen dafür, dass in Höhenrain Brauchtum wirklich eine Herzensangelegenheit ist. Ohne jedes Publikum haben sie ihren Baum aufgestellt. Der Himmel über Höhenrain ist wieder etwas schöner geworden.

Höhenrain ist wieder schöner geworden und eine QUH ist auch dabei

Schon letzten Mai hatten die Höhenrainer versucht, der Krise zu trotzen und im härtesten Lockdown einen kleinen Maibaum aufgestellt, auf dem der Spruch stand: “Da Virus bringt uns ned gloa, hier regiert Hearoa.”  Diese Geschichte samt einen Bild des “Corona-Baumes” finden Sie hier: https://quh-berg.de/corona-zum-trotz-der-maibaum-von-hoehenrain/

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *