21.11. “Der Bauer und der Bobo” in Höhenrain

Am morgigen Montag, den 21. November, zeigt die Bürgerbeteiligung Berg im Katholischen Pfarrheim den Film “Der Bauer und der Bobo” und lädt zum anschließenden Gespräch. Der Eintritt ist frei.

 

Links der Bauer, rechts der Bobo

Wie können wir hier in Berg unsere Bauern unterstützen?
Wir alle wollen gern gute und faire Lebensmittel aus der Region.
Gleichzeitig kämpfen unsere Bauern mit zunehmend erschwerten Produktionsbedingungen wie Klimaveränderungen, steigenden Kosten und mehr.
Die AG „Landwirtschaft und Nahversorgung“ der Bürgerbeteiligung Berg BBB möchte ins Gespräch kommen – mit Konsumenten und Erzeugern und einem Film als „Aufhänger“!

Der sehr unterhaltsame Dokumentarfilm erzählt vordergründig von der kompliziert startenden Freundschaft eines steirischen Bergbauern zu einem Wiener „Bobo“ (= BOhemian BOurgois“, in Österreich übliche Bezeichnung für einen Yuppie oder – bayrisch – Stoderer). Auf der zweiten Ebene geht es aber um die Existenzfrage der bäuerlichen Landwirtschaft: Wie können Bauern überhaupt überleben? Was braucht es dazu an guten Ideen, Stehvermögen und Unterstützung?

Wir laden alle Berger Bürgerinnen und Bürger und insbesondere alle in der Landwirtschaft Tätigen herzlich ein zur Filmvorführung und anschließendem Gespräch.
Wer vorher schon mehr wissen oder den Trailer anschauen will:
https://www.buergerbeteiligung-berg.de/umweltschutz/filmabend-bauer-und-bobo

Montag, 21. November 2022, 19.30 Uhr
Kath. Pfarrheim Höhenrain (Kirchanger 6, Höhenrain).
Der Eintritt ist frei.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *