Wachhüttenstart in Allmannshausen

Wie war das noch? Durchschnitt ist nicht unser Motto? Die Burschenschaft Allmannshausen hat das erneut bewiesen.

Beim Aufbau

Denn durchschnittlich ist das beileibe nicht: Statt einen fertigen Bauwagen für die Maibaumwache aufzustellen, wurde die Wachhütte diesmal schlichtweg selbstgemacht. Die Jugend – ein Freundeskreis aus Allmannshausen – hatte dieses ehrgeizige Projekt ins Leben gerufen. Sie wollten auf einen alten Tieflader eine Hütte bauen – komplett in Eigenleistung und selbstfinanziert. Diese Hütte dient jetzt zuerst als Wachhütte für die Burschenschaft, danach kann sie für Feiern genutzt werden. Mit Helfern aus der Burschenschaft – Elektriker, Schlosser, Schreiner, Zimmerer – wurde die Hütte fertiggestellt: Der Innenraum hat 32 qm, die Überdachung außen etwa 45 qm.
Hier auf dem Video ist alles zu sehen:

Es kann also losgehen: Am Samstag, den 17.3. wird der Maibaum eingefahren, ab 19 Uhr beginnt die erste Woche. Gäste sind jederzeit gerne gesehen. Außerdem sind noch mehrere Mottowachen geplant.

Die Wache dauert bis zum 21.04., an dem Tag wird der neue Maibaum aufgestellt.

Letzte Vorbereitungen

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *