Sanierung zum Anfassen: Rundgang durch Berg

In Kooperation mit der VHS und der Stabstelle Klimaschutz des Landratsamts findet  am 8. Oktober um 16:00 Uhr eine eine von der Bürgerbeteiligung Berg organisierte Rundtour zu beispielhaften Sanierungs- und Heizungslösungen in Berg statt.

Luft-Wärmepumpe

Der Sanierungsrundgang in Berg am 8. Oktober 2021 richtet sich an sanierungsinteressierte Eigenheimbesitzer*innen und beantwortet Fragen zu Themen wie Heizungstausch, Dachdämmung oder Fenstererneuerung.

„Eine gründliche Information und Aufklärung von Hausbesitzer*innen liegt uns sehr am Herzen und wird am besten an praktischen Umsetzungsbeispielen deutlich“, betont Organisator Heinz Rothenfußer von der Bürgerbeteiligung Berg. Für viele alte Heizungen stellt sich derzeit oft die Frage: Was kommt nach Öl und Gas? Ein differenziertes Abwägen von Für und Wider von Wärmepumpe, Pelletheizung oder einer Kombination von Solarthermie bzw. Wärmepumpe mit einer Gasheizung braucht Basiswissen. So ist es zum Beispiel wichtig zu verstehen, wie der Dämmzustand eines Gebäudes die Entscheidung für die neue Heizung beeinflusst. Oder dass bei der Planung einer PV-Anlage auch Aspekte einer künftigen Wärmeversorgung mitbedacht werden sollten. Und natürlich liefern Förderprogramme besondere Vorgaben, auch darüber will der Rundgang informieren.

Der Treffpunkt und das Programm werden nach der Anmeldung an klimaschutz@lra-starnberg.de bekannt gegeben.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *