Kommunalwahl 2020
Da geht was!

ÖPNV

Die Abkürzung kennt mittlerweile jeder: ÖPNV bezeichnet den Öffentlichen Personennahverkehr. Vier Buchstaben, die immer wichtiger werden – Verkehrsinfarkte, Parkplatzmangel, aber auch steigendes Umweltbewusstsein und nachhaltiges Denken führen dazu, dass vor allem in Großstädten immer mehr insbesondere junge Leute dem Konzept der sanften Mobilität folgen. Aber auch auf dem Land soll das möglich werden – für alle.

Die Mobilitätssammelbox

Sanfte Mobilität bedeutet: radfahren, laufen, Car-Sharing, Mitfahrgemeinschaften und – ÖPNV. Das kann man politisch fördern oder auch bremsen. Das Landratsamt Starnberg hat Zeichen gesetzt: Der Busfahrplan für den Landkreis wurde gründlich überarbeitet. Um ihn weiter zu verbessern, ruft das Landratsamt auf, bei einer Umfrage mitzumachen.

Fünf Minuten dauert das Mitmachen. “Bewertungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge” sind gefragt, die anonymisiert gespeichert und ausgewertet werden. Es geht unter anderem um die Häufigkeit der Nutzung, die Zufriedenheit, die Streckenführung, mögliche Abrechnungsarten und Sharingangebote.

Wir finden: Das ist eine gute Initiative zur Einbindung der Bevölkerung. Sie können das Heftchen im Berger Rathaus ausfüllen und dort in die Box einwerfen (zu den üblichen Öffnungszeiten), es gibt aber auch die Möglichkeit, online an der Umfrage teilzunehmen: https://forms.lk-starnberg.de/frontend-server/form/provide/1851/

Die Umfrage läuft noch bis zum 10. Mai.

Kommentieren (1)

  1. TR1980
    21. April 2019 um 19:00

    Interessant, dass man die S7 als Verkehrsmittel gar nicht auswählen kann. Da hat jemand gut mitgedacht – ist ja ein anderer Landkreis, nein, damit fährt niemand von hier 🙂
    Dafür muss man MVV Ruftaxi bewerten – das wäre schön wenn es das hier gäbe oder?