Näher am Sonnenuntergang

Am Montag 21.6. ist es so weit: Berg ist noch ein bisschen schöner geworden! – An 7 Tagen in der Woche wird das neue “Strandhotel Berg” für uns da sein: Mit gutem Augustiner Bier, einer voll motivierten Mannschaft von Wirten und Gastgebern, total neu renoviert, mit mehr Platz denn je und einem schönen neuen Schriftzug, der allein schon nach Sommer, Sonne und See aussieht.

Eröffnung Montag 21.6. 11 Uhr 30: das neue “Strandhotel Berg”

Nur die neuen Hotelzimmer sind noch nicht ganz fertig – was für die Berger ja eh nicht so wichtig ist. Dafür wartet der Biergarten mit mehr Plätzen auf uns. Die Maß Bier vom Augustiner-Fass gibt es für 8 € (die Halbe 4,10€). Der vielphotographierte Aperol Spritz 7,50 €. Fürs gleiche Geld gibt es auch einen Wurstsalat, eine Currywurst mit Pommes oder Fish & Chips, der geräucherte Lachs vom Fischer Andrä mit Gurkenschmand kostet 8 €. Den Krustenbraten vom glücklichen Schwein gibt es im Biergarten für 13,50 €.

Endlich wieder Schifferl gucken im Birgarten

Ein Rundgang durch das Innere des Strandhotels lässt erahnen, dass man mit großem Ansturm rechnet. Selbst die neuen Wirte wissen gar nicht ganz genau, ob sie 500 oder 600 Plätze anzubieten haben. Besonders im Inneren wurde das Platzangebot stark erweitert.

Dem See zugewandt und entrümpelt: die neue Kaminstube im Wirtshausstil

Plüsch und bunte Polster sucht man vergebens: Das Strandhotel wird – wie es sich für eine bayrische Wirtschaft gehört – geprägt von massiven, neu abgeschliffenen und blank polierten Holztischen und passenden Stühlen. Die Beleuchtung setzt dagegen einige moderne, bewusst unkitschige Akzente.

Die neuen Wirte: Markus Bauer, Hans Schmöiz und Viktor Fischer – kurz “Mahavi” (von links nach rechts)

Das neue Team: Sebastian Zimmermann (Speisekarte), Tom Hehne (Küchenchef) und Gabi Fischer (Biergarten)

Man verspricht alpenländische Küche mit Fleisch vom Hausmetzger in Germering (Stanishof). Auch mit lokalen Produzenten wie Friedinger (Demetereier) und Andrä (Fischerei) arbeitet man eng zusammen.

Wir freuen uns wie ein (Wiener) Schnitzel auf wunderbare Tage und Biergartenabende in unserem neuen “Strandhotel”.

Update: Endlich war es so weit!

Alle Erwartungen erfüllt!

Noch beeindruckt von der kurz zuvor abgeschlossenen Führung bei der ersten Mass – ‘Der König von Aufkirchen’

Gut gefüllt am frühen Abend

Wir wünschen viel Erfolg und gutes Gelingen!

Kommentieren (2)

  1. Gast
    22. Juni 2021 um 12:56

    Die Bilder sehen echt gut aus, vor allem im Innenbereich – den neuen Wirten viel Erfolg! Allerdings ist man bei den Kosten pro Halbe ja schon fast in der Münchner Altstadt unterwegs…das ist etwas schade.

  2. tom1980
    23. Juni 2021 um 13:02

    Ich würde das anders formulieren: Die Halbe kostet auch nicht mehr als in der Münchner Altstadt obwohl es bei uns direkt am See ein viel schöneres Ambiente hat. Hoffentlich schaut es immer noch so gut aus, nicht dass es gleich mit einem Unwetterschaden losgeht. Na dann Prost.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *