Hubert ohne Staller, aber mit QUH

Das Team und die Mitwirkenden der Serien “Hubert und Staller” und “Hubert ohne Staller” sind schon seit Jahren immer wieder gern gesehene Gäste in Berg. Letzte Woche wurden – nach Unterbrechung der Dreharbeiten wegen Corona – Christian Tramitz und Michael Brandner in Biberkor mit QUH gedreht.

Michael Brandner und Christian Tramitz mit QUH

Als die Serie noch “Hubert und Staller” hieß und sowohl Carin C.Tietze (als Bäckerei- und Cafébetreiberin Sabrina Rattlinger) als auch Helmfried von Lüttichau (als Johannes Staller) noch dabei waren, wurde bereits in Gasthof Die Post und in der Simmerding-Werft sowie in Privathäusern gedreht.

Hubert und Staller in der Simmerding-Werft

Oben sehen Sie eine Aufnahme aus dem heißen Sommer 2015. Über die Dreharbeiten gab Carin C. Tietze der Berger Journalistin Patricia Wiede vor einigen Jahren ein Interview für das Seemagazin: https://patricia-wiede.de/blog-portrait-carin-tietze/

Michael Brandner, der sowohl in “Hubert und” als auch in “Hubert ohne Staller” den Dortmunder Reimund Girwidz spielt, outete sich schon als Oskar Maria Graf-Fan und besuchte in Aufkirchen die Aufführung  “The King is Gone” von Andreas Ammer und der Hochzeitskapelle im Rahmen der Oskar Maria Graf-Festtage.

Im Juni 2017: Friedrich Ani, Michael Brandner und Andreas Ammer in der Post (Foto: H.-P. Höck)

Warum er Graf so mag, erzählte er damals Susanne Sasse, ebenfalls Berger Journalistin im Interview: https://quh-berg.de/michael-brandner-empfiehlt-graf/

 

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *