Hereinsummende Neuigkeiten: Weitere 30.000 “Mitarbeiter” auf der Blühwiese in Kempfenhausen

Gestern Vormittag wurden in Kempfenhausen 30.000 neue “Mitarbeiter” begrüßt: Auf der von Fokus Zukunft angepachteten Blühfläche am Bachfeld stellte das Unternehmen beefuture zwei weitere Bienenstöcke auf und gab eine kurze Einführung in die Welt der Bienen.

Mittlerweile vier Bienenstöcke am Bachfeld in Kempfenhausen

Gregory Endres von Fokus Zukunft schickte uns folgenden Bericht:
“Wir waren inklusive der Imker eine Handvoll Leute und haben zwei Bienenstöcke aufgestellt: Unseren zweiten (von Fokus Zukunft – Anm. der Red.) und den von Econ Industries aus Starnberg neben dem von der Lufthansa Reise AG aus Starnberg.
Seit August ist die Honigernte in vollem Gange. Die Imker von beefuture sind bei unseren Bienen, um den Honig zu entnehmen, oder sie sind bereits mit dem Schleudern beschäftigt, um den nachhaltigsten Ganzjahreshonig vom Starnberger See für uns zu ernten. Nur durch perfekte Teamarbeit, wie wir es auch bei den Bienen sehen können, ist dies möglich. So unterstützen wir nicht nur die Biodiversität im Allgemeinen, sondern unterhalten auch eine Blühwiesenpatenschaft in Kempfenhausen.
Übrigens: Um ein Honigglas zu füllen, müssen etwa fünf Millionen Blüten von den Bienen besucht werden.”

Der beefuture-Imker bei der Ernte

“Danke für euer Engagement in unserem Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsprojekt zum Erhalt der für unser Überleben unverzichtbaren Bienenpopulation. Nur mit Menschen, Unternehmern und Visionären wie euch ist eine positive Zukunft und Symbiose von Mensch, Flora und Fauna realisierbar, die leider in den letzten Jahrzehnten massiv zerstört wurde. Wir brauchen die Bienen, jedoch verschwindet die Biene ohne den Menschen”, so der Imker von beefuture an Fokus Zukunft.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *