Das 10. Oldtimertreffen in Höhenrain

Seit heute Morgen fuhren bonbonfarbene Oldtimer, schwarze Gangsterkarossen mit Chromleisten,  US-Schlitten und Bulldogs mit ganzen Familien, Motorräder mit Beiwagen durch die Gemeinde. Das Ziel: das 10. Oldtimertreffen in Höhenrain. Wer bei der mittäglichen Rundfahrt mitmachen wollte, musste nur am Empfang vorstellig werden, dort gab es auch einen Wimpel zu erwerben.

Ein Eicher von 1957

Seit 20 Jahren organisiert der Soldaten- und Kriegerverein Höhenrain das Oldtimer-Treffen. Alle zwei Jahre kommen die stolzen Besitzer der Gefährte auf die Festwiese und gehen mittags auf Rundfahrt durch den Ortsteil. Nach dem Ursprung gefragt, sagt Gemeinderat Georg Brandl: “Krieger haben wir keine mehr und Soldaten auch nicht, aber das hat nun mal Tradition. 2019 haben wir 100-jähriges gefeiert. Vor 20 Jahren bin ich auf die Idee mit den Oldtimern gekommen – und das interessiert viele.”

BMW mit Beiwagen

In der Tat: 450 Fahrzeuge nahmen teil – Bulldogs, Autos, Motorräder, teils mit Beiwagen und auch Fahrräder. Sogar ein alter Hubschraubermotor war ausgestellt und wurde zum Laufen gebracht. Wer mitfahren wollte, konnte sich bei der Anmeldung registrieren und einen Wimpel erwerben. Joe Brandl schätzt, dass gut 800 Gäste zu dem Ereignis kamen.

Stolze Besitzer


Der Altbügermeister


Ein gutgelaunter Joe Brandl hinterm wunderschönen Mercedes


Der wackere Volkspolizist durfte nicht fehlen


Riesenandrang bei der Rundfahrt durch Hearoa

Ein Publikumsmagnet war die Veranstaltung auf jeden Fall. Es waren zahlreiche Höhenrainer und Berger Bürgermeister:innen auf der Festwiese unterwegs und genossen die Veranstaltung sehr.

Kommentieren (0)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *